Knaben A

  • Knaben A (Verbandsliga)

    Ergebnisse: Platzierung 7-12 beim VFR Merzhausen: TSG – HC Ludwigsburg III 7:1 / - VFR Merzhausen 1:1

     

    Ergebnisse: Endrunde: TSG – HC Markdorf 4:3 / - HC im TSG Heilbronn 1:2

  • Knaben A Platzierungsrunde am 12.3. in Tuttlingen

    Knaben A Platzierungsrunde am 12.3. in Tuttlingen

    Leider mußten wir wegen Krankheit ohne Max Haarmann, unseren Torhüter, Max Bernauer und Gerrit Holzner die weite Fahrt antreten. Maurits war bereit die Schienen anzuziehen und machte seine Sache glänzend. Vielen Dank für deine Bereitschaft ! Im ersten Spiel gegen Esslingen glückte ein 4.1 Sieg, der leicht hätte höher ausfallen können. Im zweiten Spiel gegen Tuttlingen spielte die Mannschaft ohne Biss und mußte eine verdiente 0:2 Niederlage einstecken. Im Halbfinale gegen Karlsruhe stand dann aber eine völlig andere Mannschaft auf dem Spielfeld, die energisch und verbissen um ihre Chance kämpfte. Der tolle Einsatz wurde aber nicht belohnt, wir verloren 0:1. Im Spiel um Platz 3 machten wir da weiter, wo wir aufgehört hatten und konnten einen 3:2 Sieg landen und somit im Tagesklassement den dritten Platz belegen. Spieler: Maurits Arends, Philipp Weber, Fritz Schirmacher, Luca Silverii, Timon Reimers, Niklas Müller, Moritz Pfeiffer, Sebastian Güntert, Luis Tschira, Lennart Schaffrin. Betreuer: Ingo Müller, Schiedsrichter: Luis Tschira, Trainer: Reinhard Voth. Vielen Dank auch an die Eltern, die uns als Fahrer und Fans auf der Tribüne unterstützten.

     

  • Oberliga Knaben A

    01.05.2015 Mannheimer HC I – HC Heidelberg 1:1 HC Heidelberg – Stutt- garter Kickers II 5:0 Ich hatte noch ein schweres Gefühl im Magen und die Endrunde der B Knaben Halle (Tom Hensings Kreuzbandriß) nicht ganz verarbeitet, da mussten wir uns schon wieder neu sortieren und raus auf das Feld. Bei den A Knaben sollten wir von Anfang an nicht geschont werden und mussten gleich gegen den MHC auswärts ran. Peer entschied sich für Manndeckung in der eigenen Hälfte und das sollte eine gute Entscheidung sein. Die Jungs setzten die Taktik gut um und ließen die Mannheimer nicht richtig ins Spiel kommen. Ein ums andere mal wurde ein Angriff am Kreisrand abgefangen und wir konnten Konter spielen. Nur einmal entwischte ein MHCler durch dreiVerteidigerundnetztefreivordem Tor ins lange Eck zum 0:1 ein. Nun zeigte die Mannschaft Charakter. Die Köpfe blieben oben und das System wurde konsequent weitergespielt. Nico Reichert wurde bei einem unser Angriffe grob von den Beinen geholt und den folgenden 7-Meter verwandelte Hannes ganz souverän. In den Schlussminuten zeigten sich dann leichte Konditions- schwächen und es wurde noch einmal turbulent vor unserem Tor. Mit guten Reflexen hielt Lasse Durani den Kasten aber sauber, so dass wir zufrieden mit unserem ersten Punkt nach Hause fuhren. Einen Tag später mussten wir dann zu Hause gegen die Stuttgarter Kickers II ran. Hier merkte man nach den ersten 10 Minuten, dass die Heidelberger das Spiel im Griff hatten und als das erlösende 1:0 durch Max Wilhelm f iel, konnte sich der Trainer entspannt zurücklegen. 5:0 hieß es am Schluss. Glückwunsch Jungs! Benjamin Dr. Khan Durani Es spielten: Lasse Durani (TW), Lennart Meid, Hannes Alberts, Luca Wankmüler, Christoph Kreckel, Anton Kielholz, Daro Cornelius, Alexis Haarmann, Julian Schenk, Lennart Wacker, Max Wilhelm, Phillip Wossidlo, Nico Reichert, Hen- rik Wingerath, Severin von Gollitschek, Phillip Löscher.

  • Oberliga Knaben A

    11.07.2015: HC Heidelberg – HTC Stuttgarter Kickers I 1:6

    18.07.2015: HC Ludwigsburg I – HC Heidelberg 2:10

    25.07.2015: HC Heidelberg – TSV Mannheim 0:4

  • Oberliga Knaben A auf dem Treppchen

    Nach erfolgreicher Vorrunde startete die Oberligamannschaft der Knaben A mit einem Rückschlag in die Zwischenrunde. Der gefürchtete Gegner Stuttgarter Kickers I mit einem reinen 2001er Kader flößte unseren Jungs so viel Ehrfurcht ein, dass in den ersten 15 Minuten alle in Schockstarre verfielen und es zur Halbzeit 0:6 stand. Dann zeigte die Mannschaft doch noch Charakter und bäumte sich in der zweiten Hälfte des Spiels auf, so dass es am Ende 1:6 stand und kein Gegentor mehr kassiert wurde. Mit der Leistung der zweiten Halbzeit, in der die Spieler gemerkt haben, dass man als Team auch gegen einen übermächtigen Gegner bestehen kann, kann man zufrieden sein. Die Endrunde lebte dann mit Höhen und Tiefen, die den Sport so spannend machen. Die Heidelberger mussten zunächst in Stuttgart erneut gegen die Kickers im Halbfinale antreten. Jedoch fehlten unser Torwart und ein Verteidiger verletzungsbedingt, so dass Alexis Haarmann aus der Innenverteidigung ins Tor musste. Wir fingen zunächst stark an und kämpften uns nach einem frühen Gegentor mit dem 1:1 durch Nico Reichert in das Spiel. Die Laufbereitschaft war groß und die Kickers kamen unter Druck. Jedoch nutzten wir unsere Chancen vor dem gegnerischen Tor nicht und kassierten drei unglückliche Tore in Folge, obwohl Alexis im Tor sein Bestes gab. Zum Schluss stand es 2:7, aber die Jungs hatten auf dem Platz ihr Kämpferherz gezeigt. Am Sonntag ging es dann gegen den TSV Mannheim um den 3. Platz. Hier bewiesen die Heidelberger erneut, dass sie mit Siegeswillen spielen können und holten sich nach Toren von Maxi van Went und Max Wilhelm den 3. Platz der Endrunde. Dr. Khan Durani

  • Verbandsliga Knaben A

    25.04.2015 FT 1844 Freiburg –TSG 1878 Heidelberg0:4

    02.05.2015TSG 1878 Heidelberg– VFR Merzhausen 1:1

  • Verbandsliga Knaben A

    26.09.2015: TSG 1878 Heidelberg – TSV Riederich/HC Esslingen 4:2. 10.10.2015:
    HC Ludwigsburg II - TSG 1878 Heidelberg 0:8

     

    Finale
    1. Bietigheimer HTC
    2. ETSV Offenburg
    3. Mannheimer HC 2
    4. HC Konstanz
    5. TSG 78 Heidelberg
    6. HC Ludwigsburg 2
    7. Karlsruher TV
    8. SG Riederich/Esslingen
    9. HC Lahr
    10. HC Villingen
    11. HC Tübingen
    12. TSG Bruchsal