Knaben C

  • 09.07.2016 Intensivtag der Knaben C und D auf der TSG

    Sommer, Sonne, Hockey satt


    Bei schönstem Sommerwetter fand am 09.07.2016 ein Intensivtrainingstag für die Mädchen und Jungen der Knaben C und D auf dem Gelände der TSG statt.
    Um 9.30Uhr ging es für die Eltern mit dem Aufbau los. Bierbänke und Pavillons aufstellen, Kaffee-kochen (nur für Trainer und Eltern), Getränke kalt stellen, Brezeln schmieren, Obst schneiden wurde durch zahlreiche helfende Hände zu einem Kinderspiel.


    Insgesamt 24 Kinder und 4 Trainer mussten mit Getränken, kaltem Wasser und Nahrung versorgt werden.


    Nach dem Aufbau ging es dann für die Kinder um 10.00Uhr zunächst ohne Hockeyschläger los. Aufwärmen, Konditionstraining, Übungen zur Stabilität waren im ersten Trainingsblock angesagt. Es folgten in der nächsten Einheit, Technikübungen und ein spezielles Torhütertraining.
    Nach 2,5h haben sich die TeilnehmerInnen eine Mittagspause verdient. Pasta Bolognese, Pasta mit und Pasta ohne Tomatensauce ließen sich die Kinder beim nahegelegenen Italiener schmecken.


    Doch kaum aufgegessen, zog es die Kinder wieder auf den Hockeyplatz. Es wurde in der Pause nicht nur Hockey, sondern auch Fußball gespielt. Um 14.00Uhr ging es mit einem Hockeybiathlon, einem 7 Tage-Rennen und weiteren tollen Spielen weiter.


    Am Ende des Trainingstages fand abschließend ein Hockeyspiel zwischen den Kindern und Eltern unter der Leitung von Peer May und Rainer Wollthan statt. Zur Überraschung aller verloren die Eltern nach wirklich schlechter Mannschaftsleistung 8:4. Der nächste Trainingstag muss eindeutig um einem Schwerpunkt ergänzt werden: Elternhockey.


    Es war ein toller Tag für die Kinder, für den Mannschaftsgeist, den Hockeysport und für die Eltern.


    Danke an die Trainer Peer, Rainer, Stefan, Piet und Andi, die sofort bereit waren, für unsere Knaben C und D einen ganzen Samstag zu investieren.

    Und Danke an alle Eltern, die diesen Tag durch ihre Unterstützung ebenfalls möglich gemacht haben.

    Ich persönlich hoffe, dass wir mit dem Intensivtag der Knaben C und D eine kleine Tradition angestoßen und fortgeführt haben, so dass dieser in den nächsten Jahren ein fester Bestandteil im Trainingsprogramm der Knaben C und D werden wird.


    Herzliche Grüße Philipp

  • 09.07.2016 Intensivtag Knaben C/D

    Liebe Spielerinnen und Spieler der Mädchen/ Knaben D und C, liebe Eltern,
     
    wie bereits am Elternabend angekündigt, möchten wir ein Intensivtraining für die Mannschaften D und C durchführen.
    In den letzten Jahren war dieser Tag immer ein großer Erfolg und hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Die Kinder waren begeistert, die Lernfortschritte waren enorm und als Mannschaft haben sie noch mehr zueinander gefunden.
     
    Termin: Samstag, den 09.07.2016 Hockeypark der TSG.
     
    Zeit: Treffen ab 9.15 Uhr zum Aufbau
    1.      Erster Trainingsblock 10.00Uhr bis 12.30Uhr
    2.      Mittagspause 12.30Uhr bis 14.00Uhr
    3.      Zweiter Trainingsblock 14.00Uhr bis 16.00Uhr
    4.      Option Abschlussspiel Eltern/ Kinder
    5.      Schluss 17.00Uhr
     
    Wir Eltern sind für die Versorgung (leibliches und gesundheitliches Wohl) der zukünftigen Hockey-Stars und der Trainer verantwortlich.

    Zuvor möchte ich euch bitten zahlreich zu zusagen. Wenn  die Teilnehmerzahl feststeht, werden wir die Verteilung der Verpflegung/ Betreuung vornehmen. In der Regel finden sich immer ausreichend viele helfende Hände.
     
    Mut zur Teilnahme aussprechen, bzw. besonders ansprechen möchte ich noch einmal vor allem die neuen Kinder und Eltern.


    Es ist eine gute Gelegenheit  zusammen zukommen, sich gegenseitig kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.


    Ich hoffe, dass sich viele  anmelden werden, damit der Tag stattfinden kann und ein voller Erfolg wird.
     
    Anmeldung verpflichtend bis spätestens Montag, den 20.06.2016.

    Die Anmeldung bitte in der Hockeyteam Webseite bei eurem Spieler/in im Tab Training.


     
    Auf einen tollen Trainingstag mit hoffentlich gutem Wetter.
    Viele Grüße Philipp Herberg

  • 19.06.2016 Knaben C Erfolgreicher "Neu"-Start in die Feldsaison

    Am frühen Sonntagmorgen startete unsere Knaben C mit neuem Trainer und neuem Team in den ersten Auswärtsspieltag der Feldsaison nach Tübingen.

    Als Neulinge unter TSG-Fahne waren Peer May als Trainer und Valerie und Carolina als Spielerinnen an Bord. Entsprechend nervös und gespannt starteten wir in diesen, wir nehmen es vorweg: erfolgreichen Spieltag.

    Im 1. Spiel ging es gegen den HC Heilbronn. Es wurde ein 1:0 Arbeitssieg, aber zugleich auch die Basis weiterer Heldentaten und damit der Grundstein für einen tollen Tag.

    Mit dem ersten Sieg der Saison im Nacken und mit viel Kampfgeist wurden zunächst Freiburg mit 2:1 niedergerungen und anschließend Böblingen mit 2:0 vom Platz gefegt.

    Im letzten Spiel des Tages zeigten sich die ersten Ermüdungserscheinungen, denoch gelang unserem "neuen" Top-Team auch gegen Tuttlingen ein Sieg. Mit einem erneuten 1:0 beendeten wir diesen Spieltag wie wir ihn begonnen hatten.

    Wieder einmal bewies die TSG einen tollen Mannschafts- und Kampfgeist.

    Carolina, Valerie und Paul wurden von den ‚alten Hasen‘ toll ins Team und Spiel integriert, so dass diese vier Siege zustande kommen konnten.
    Mit einem kleinen, aber hochmotivierten Mannschaftskader traten wir an und kamen strahlend, trotz viele blauer Flecken zurück.

    Unsere Mannschaft hat es geschafft den mitgereisten Fans das frühe Aufstehen und das weite Fahren vergessen zu machen.

    Es macht Lust auf mehr.

    Vielen Dank dafür: Carolina, Valerie, Carlotta, Ernst-Albert, Tom , Hannes, Jesper, Paul und natürlich Peer.

  • 2. Feldspieltag der Knaben C

    Heimspieltag auf der TSG
     


    TSG 78 Heidelberg – HC Heidelberg 1:4
    Guten Morgen ihr Schlafmützen!
    Leider haben wir es nicht geschafft bei Anpfiff wach und konzentriert zu sein.
    Anfängerfehler und eine überragenden Einzelleistung auf Seiten des HCH brachte uns diese unnötige Niederlage ein.
     


    TSG 78 Heidelberg – TSV Mannheim 1 2:3
    Schade, wir lagen schnell 0:2 hinten und dann wurden unsere Jungs langsam wach.
    Vielleicht lag es am etwas lauter werdenden Trainer.
    Die ersten guten Spielzüge, ein guter Torhüter und schon war das Spiel ausgeglichen.
    Wir konnten in der zweiten Hälfte zwei schöne Tore schießen und auf 2:2 ausgleichen.
    Leider brachte uns ein doofer Fehler mit dem Schlusspfiff noch ein Penalty ein und das Spiel wurde knapp verloren.
     


    TSG 78 Heidelberg – VFB Stuttgart 1 4:0
    Super, jetzt war die Mannschaft auf Betriebstemperatur. Überragend vom Torhüter bis zum Stürmer.
    Herausheben kann man hier Bela und Berthold unsere Nachwuchsspieler, die ohne Respekt die Stuttgarter schwindlig spielten.
    Gute Leistung, Kompliment an die Mannschaft.  
     
     
    TSG 78 Heidelberg – TSV Mannheim 2 2:0
    Solide Leistung in einem spannenden Spiel. Beide Mannschaften auf Augenhöhe und zur Halbzeit 1:0 für uns.
    Der gute Gegner hatte einige gefährliche Torchancen die unser Keeper Hannes neutralisierte.
    Dann erzielten wir das 2:0 und konnten damit auch etwas Sicherheit in unsere Abwehr bringen.
    Verdienter wenn auch schwer erarbeiteter Sieg.
     
    Fazit zum Heimspieltag
    Tolle Organisation der Eltern, leckere Kuchen und super Wetter sorgten für einen sehr schönen Spieltag.
    Discobesuche unserer Mannschaft vor dem Spieltag werden übrigens zukünftig verboten. J Der Trainer wird das überwachen!
    Danke auch an unsere Turnierleitung Rainer und unseren Schiri Philipp Wossidlo!
     
    Stefan Jech

     

     

    Hintere Reihe v.l.: Moritz Harting, Max Auerbach, Georg Gute, Berthold Speer
    Vordere Reihe v.l. Moritz Glätzer, Bela Wollthan, Lukas Jech, Jakob Herberg, Ernst-Albert Speer, Tom Herberg, Jesper Klug
    Torwart Hannes Hagenberger

  • 2015-12-20 Hallenspieltag Knaben C in der EI Halle

    Sehr kurzfristig wurden wir Ausrichter des ersten Hallenspieltags der Knaben C in der EI Halle.
    Was mit unseren Eltern und Helfern (Rainer, Buschi und Blacky) aber kein Problem war.
    Wie immer tolle Organisation, leckere Kuchen und viele helfende Hände. Dafür herzlichen Dank!
     
    Leider war es spielerisch nicht ganz so toll und die Enttäuschung bei einigen Spielern war entsprechend groß, was vielleicht auch an den zu hohen Erwartungen des Trainers lag.
    Zahlreiche verschossene Penaltys, schlechte Zuspiele und Unsicherheiten im Aufbau und das bei sehr starken Gegnern, erklärt vielleicht die Niederlagen in einem Satz.
    Trotzdem wurde gekämpft bis zur letzten Sekunde und die Mannschaft belohnte sich noch mit einem wichtigen Sieg vor der Weihnachtspause!
     
    Hier die Ergebnisse:
     
    TSG 78 Heidelberg – TSV Mannheim I                   1:2
    TSG 78 Heidelberg – Mannheimer HC II               0:3
    TSG 78 Heidelberg – Mannheimer HC I                 2:8
    TSG 78 Heidelberg – TSV Mannheim II                  3:2
     

  • 2016-10-30 Pokalturnier in Alzey Knaben C

    OL – Knaben C Halle 2016/2017
    Spielbericht
    Pokalturnier Alzey 1 / 30.10.2016 08:00 - 16:00

    Spieler: Annie, Berthold, Carolina, Ernst-Albert, Friederike, Hannes, Lukas, Nicklas, Paul, Valeri
    Als Schiedsrichter: Tom

    Mannheimer HC 1 - TSG 78 Heidelberg 4:0
Trotz winterzeitbedingter verlängerter Nacht wirkte die Mannschaft in der ersten Halbzeit recht verschlafen und so kassierten wir drei unglückliche Gegentore.
    Nach dem Wiederanpfiff wirkte alle Spieler wesentlich aufgeweckter und konzentrierter und hätte im Penalty fast den erhofften ersten Treffer des Tages erzielt.
    Leider konnten die Chancen, die sich in der zweiten Halbzeit boten, nicht verwertet werden. Im Gegenteil: unsere Gegner konnten wenige Sekunden vor Schluss noch zum 4:0 Endstand erhöhen.
 
TSG 78 Heidelberg – Dürkheimer HC 1 1:3
Im zweiten Spiel des Tages zeigte alle Spieler eine wesentlich stabilere Leistung bereits von Anfang an und so gab es ein interessantes Hin und Her beider Mannschaften. Durch zwei unglückliche Tore in schneller Folge lagen wir völlig auf einmal 0:2 hinten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit könnten wir noch den Anschlusstreffer erzielen. Und so gingen wir recht motiviert in die zweite Hälfte. In der zweiten Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen und es ergaben sich einige gute Spielzüge. Wir konnten schnell auf Angriff umschalten und konnten ein paar torgefährliche Situationen für uns verbuchen. Schade nur, dass wir zwei Penalties nicht verwerten konnten und unser Torhüter leider stattdessen noch ein weiteres Mal hinter sich greifen musste. 
 
TV Alzey 2 - TSG 78 Heidelberg 2:2
Auf ein Neues! Trotz zweier Niederlagen ließ sich keiner der Spieler demotivieren und alle waren (bis auf wenige kurzzeitige Aussetzer….) wieder konzentriert bei der Sache. Und so konnte Ernst-Albert bereits nach 2 Minuten mit seinem Treffer die erste Führung der „Königblauen“ an diesem Spieltag markieren.  Ein Strafstoß verhalf uns dann noch vor der Pause zu einer für den bisherigen Spielverlauf gefühlten komfortablen Führung.
    Wie sehr dieses Gefühl täuschen kann mussten wir leidvoll in der zweiten Hälfte des Spiels erleben. Ein zweifelhafter Strafstoß wurde durch den Gegner verwandelt. Und wie im Rahmen einer Wiederholung wurde nur zwei Minuten später ein weiteres Penalty für den Gegner gegeben – und verwandelt. Und so lautete es am Schluss trotz besserer Leistung der TSG leider nur Unentschieden.
      
TSG 78 Heidelberg – HCH – Spiel um Platz 6 0:9
Schade, schade – das „Heidelberg-Derby“ endete leider mit einem klaren Sieg des HCH.
    In der ersten Halbzeit haben wir durchweg gut mitgehalten und so entwickelte sich ein spannendes Spiel mit schnellen Ballwechseln. Daraus ergaben sich auch mehrere gute Torchancen, die wir leider nicht verwerten konnten. Gegen Ende der ersten Halbzeit drehte der HCH auf und konnte zwei Angriffe erfolgreich abschließen.
    Nach dem Wiederanpfiff dominierte der HCH das Spiel deutlich und konnte noch weitere sieben Treffer landen. 
 
Fazit zum Turnier
Trotz weiter Anreise und unglücklichem Spielverlauf haben alle Spieler Kampfgeist gewiesen und werden in dieser Saison mit Sicherheit noch zahlreiche Erfolge verzeichnen können.
    Den Spielern, dem Trainer und den Mitgereisten hat es auf jeden Fall Spaß gemacht.
    Vielen Dank auch an Tom, der trotz Verletzung mitgekommen ist und das Turnier als Schiedsrichter unterstützt und bereichert hat.

  • 2016-12-04 Erster Hallenspieltag der Knaben C

    Erster Hallenspieltag der Knaben C in Mannheim am 04.12.2016


    Zwei Tage vor Nikolaus, bei strahlendem Sonnenschein und eisigen Temperaturen starteten die Mädchen und Jungen der Knaben C beim MHC in die Hallensaison.
    Zunächst wurde die Traglufthalle als ziemlich cool eingestuft und dann wurde nicht schlecht gestaunt, dass in der Halle ein kompletter Hallenboden separat aufgebaut war. Die Temperaturen in der Halle waren kaum spürbar wärmer.

    Also hieß es sich ordentlich warm machen, dehnen und sich einschießen. Das erste Match gegen den MHC 2 ging nach traditionell schwachem Start mit 3:1 verloren. Wir waren noch nicht ganz auf dem Platz angekommen und hatten Probleme mit dem schnellen Spiel der Mannheimer.

    Das zweite Spiel gegen den MHC 1 war da schon viel besser. Die Mädels und Jungs zeigten schöne Kombinationen bis vor das gegnerische Tor. Nur der Ball wollte, trotz sehr schnellem Bodenbelag, nicht hinein. Eine 1:0 Niederlage war trotz guter Mannschaftsleistung und sehr gutem Torhüter nicht zu vermeiden gewesen.

    Im dritten Spiel - erstaunlicherweise gegen den MHC 3 -  wurden unsere Mädels und Jungs mit einer schlechten Schiedsrichterleistung, fehlendem Glück und hinzukommenden Pech und einer 6:1 Niederlage richtig bestraft.

    Aber die Knaben C der TSG wären nicht die Knaben C der TSG, wenn sie sich nicht zusammenraufen würden. Diesen Frust in Kampfesgeist umzusetzen ist manchmal schwierig, unseren Spielern gelang es richtig gut. Tolle Pässe, gutes Stellungsspiel und endlich die längst überfälligen Treffer machten ein 2:2 Unentschieden gegen – welche Überraschung – MHC 2 möglich.

    Die zahlreich mitgereisten Eltern konnten schönes Hockey unserer Mannschaft sehen, waren mit ganzer Leidenschaft dabei und haben die Kälte fast vollkommen vergessen können.

    Auch wenn die Ergebnisse nicht stimmten, war es ein gelungener Start in die Hallensaison. Die Spielpraxis kommt mit der Zeit und die längst fälligen Tore auch.
    Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit und kommt gut ins neue Jahr. Wir sehen uns hoffentlich genauso zahlreich am 08.01.2017 zum Neujahrsturnier des HCH.

  • 2017-02-07 KnabenC Spieltag 8

    Unser zweiter Hallenspieltag in dieser Saison führte uns zu den Schwaben ins idyllische Bietigheim-Bissingen. Wir mussten leider erneut in knapp kalkulierter Besetzung auswärts antreten. So hatte die Grippewelle am Ende auch noch unseren Trainer Peer außer Gefecht gesetzt. Er wurde von Piet Denneberg würdevoll vertreten. In der Kabine gab es eindrückliche Ansagen mit auf's Spielfeld.

    Im ersten Match gegen Heilbronn's Zweite, die eigentlich spielerisch kaum überlegen erschien, sahen wir unsere Equipe in der Aufwärmphase. Sie musste leider das Spiel, trotz tapferer Bemühungen durch unglücklich eingefangene Tore und einen verschenkten Penalty mit 1:3 aus der Hand geben.

    Das folgende Duell gegen die Premium-Mannschaft aus Heilbronn begannen wir mit ungeschmälerter Kampfeslust, doch der Gegner hatte uns fest im Griff und so war dies kaum zu gewinnen und endete leider mit 0:4. Wohl nicht unser Tag, begann so mancher da zu glauben.


    Aber dann, never give up, nach der Mittagspause, Heimspiel gegen Bietigheim: Wir durften plötzlich zauberhafte Kombinationen, tolle Spielzüge und entfesselte Heidelberger Gladiatoren bestaunen: 1..,2..,3..,4:0 stand es nun. Wir waren nicht mehr auf unseren Rängen zu halten. Endstand 4:1 ! (durch einen unwesentlichen Penalty).

    Dieser Krimi fand seine Fortsetzung (ohne Pause !) im letzten Spiel gegen Merzhausen. Diese, anfangs ebenfalls in blau, versuchten uns bald mit Leibchen in Signalfarbe zu imponieren; ohne Erfolg. Mit Ernst-Albert als überragender "Speer"-Spitze, Tom als unüberwindbarem Bollwerk in der Verteidigung und allen weiteren Heldinnen und Helden, die sich alle optimal ins Zeug legten und alles gaben, ging der Torreigen gerade so weiter: Der Endstand von 3:1 ließ die beiden Eingewöhnungsspiele des Vormittags längst vergessen.

    Danke und bravo an die großen Kleinen und den Trainer und Betreuer für diese Glanzvorstellung. (Bemerkung am Rande zur Penalty-Bilanz des Tages : Jungs: eher weniger, Mädels: 2 von 3 versenkt! )
     

  • 24.07.2016 3. Spieltag Knaben C beim HC Heidelberg

    Sonntagmorgens um 9.00Uhr haben sich die Mädchen und Jungen der Knaben C der TSG zum 3. Spieltag der Saison getroffen. Um 10.00Uhr sollte es beginnen, doch pünktlich vor Spielbeginn öffnete der Himmel seine Pforten und es regnete in Strömen. Der Platz war nicht bespielbar. Mit einer Stunde Verspätung konnte der letzte Spieltag vor den Ferien endlich starten.


    Die Beteiligung der Spielerinnen und Spielern war erfreulicherweise sehr groß.


    Traditionell taten wir uns im ersten Spiel, heute gegen den HCH 2, sehr schwer. Dank unseres Torhüters Jesper, der 4 Penaltys abwehren konnte, wurde ein knapper 1:0 Sieg über die Spielzeit gerettet.


    Im 2. Spiel gegen den HCH 1 zeigte unsere Mannschaft eine Leistungssteigerung, aber leider verloren unsere TSG Mädchen und Jungen unglücklich 1:2.


    Nach kurzer Mittagspause mit Stärkung und nun tropischen Wetterbedingungen, blitzte noch mehr das spielerische Können unserer Mannschaft gegen den Bietigheimer HTC auf. Doch ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss. 1:0 für die TSG. Spitze.


    Als Tageshöhepunkt wartete der MHC 2 auf unsere Mädchen und Jungs. Alle waren mittlerweile bis in die Haarspitzen motiviert. Doch der Respekt vor Mannheim war vor dem Spiel deutlich zu spüren. Auf dem Platz war dieser wie weg gefegt. Es hagelte tolle Kombinationen, es folgten sichere Ballführungen und ein sensationell guter Einsatz einer jeden Hockeyspielerin und eines jeden Hockeyspielers. Es wurde gekämpft, gelaufen und viel geschwitzt. Am Ende konnte die TSG mit einem 4:1 Sieg in die verdienten Hockey-Ferien starten.


    Die Mannschaftsleistung war toll und es hat Spaß gemacht, euch beim Hockeyspielen zu zusehen.

    Die Trainer und Betreuer wünschen euch schöne und erholsame Ferien. Vielleicht könnt ihr ja einen Hockeyschläger und einen Ball mitnehmen, damit ihr Hockey nicht ganz vergesst.


    Am Dienstag, den 26.07.2016 und Donnerstag, den 28.07.2016 findet auf der TSG noch das Training statt.

    Philipp

  • Ein (ganz) guter Saisonstart 2015-05-09 Knaben C

    Die Feldrunde der Knaben C ging los. Eine Saison, de wir bei der TSG 78 Heidelberg mit großer Spannung erwarteten, nachdem wir letztes Jahr mit einer sehr jungen Mannschaft an den Start gingen. Deshalb war und ist es dieses Jahr unser Plan, richtig anzugreifen. 

    In den vier Spielen am ersten Spieltag beim HC Heidelberg ging der Plan auch auf - zumindest in den beiden ersten Partien. Die Zusammenfasung:



    TSG 78 Heidelberg - Heilbronn II 5:0
    Ein leichter Gegner, der es uns ermöglichte gut in diesen Spieltag zu starten. Die Abwehr stand gut, unser Keeper Jesper hatte fast keine Arbeit in diesem Spiel. Erste schöne Spielzüge sowie eine Handvoll Tore erfreuten Fans und Trainer.

    TSG 78 Heidelberg – Heilbronn I 2:0
    Es wurde munter begonnen und auch Jesper konnte sich mehrmals auszeichnen. Besonders die Abwehr der Penaltys war großartig! Im Sturm haben wir es leider verpasst mehr Tore zu schießen, deshalb blieb das Spiel trotz unserer spielerischen Überlegenheit bis zum Ende spannend. Zudem wurde ein schönes reguläres Tor von Georg nicht gegeben.

    TSG 78 Heidelberg – Mannheimer HC I 1:4
    Ein Ergebnis, das den Spielverlauf so gar nicht wiedergibt. Der Mannheimer HC war der erste starke Gegener und die Frage war natürlich, wie wir gegen ihn zurechtkommen. Um es kurz zu machen: bestens! 
    Wir starteten sensationell und bestimmten ab der ersten Minute das Spiel. Es erinnerte fast schon an ein Eishockeypowerplay. Die Mannheimer wurden von uns in ihrer eigenen Hälfte so unter Druck gesetzt, so dass das 1:0 nur eine Frage der Zeit war. 
    Auch in der zweiten Hälfte begannen wir stark. Die Abwehr stand stabil und wenn dennoch ein Ball auf unser Tor kam, war Jesper zur Stelle. Nach vorne spielten wir tolles Hockey, sehr viele Chancen und ein Torschuss nach dem anderen. Leider wollte der Ball nicht den Weg in das Mannheimer Tor finden. 
    Dann aber wurden wir für unsere vielen, nicht genutzten Chancen bestraft. Zwei individuelle Fehler, Unsicherheiten im Spielaufbau, ein stärker werdender Gegner sowie ein Penalty sorgten dafür, dass das Spiel in den letzten fünf Minuten doch noch verloren wurde.

    Kopf hoch Jungs und dickes Lob vom Trainer für eine tolle Leistung!

    TSG 78 Heidelberg – HC Heidelberg I 1:5 
    Ein Einbruch nach dem Spiel gegen Mannheim und die tolle individuelle Klasse eines einzelnen HCH Spielers ließen uns keine Chance. Zwar hatten wir noch die ein oder andere Möglichkeit, aber dieses Spiel ging völlig verdient verloren. Bei uns war die Luft raus. Aber unsere Mannschaft ist der Hammer, kein böses Wort nach Fehlern, gute Stimmung, selbstkritisch und absolut liebenswerte Spieler!

    Licht und Schatten wechselten sich also sowohl am Himmel wie auf dem Platz ab. Aber es überwog die Sonne, so dass wir sehr zuversichtlich in den nächsten Spieltag gehen.

    Danke an die Jungs, die Trainer sowie Helena für die Organisation der Hosen und Stutzen sowie Philipp Wossidlo fürs Pfeifen!

  • Feld 2015 - Spieltage Knaben C

    Feld 2015 - Spieltage Knaben C

    DatumOrt
    09.05.2015 HC Heidelberg
    28.06.2015 TSG 78 Heidelberg - Heimturnier
    18.07.2015 TSV Mannheim
    27.09.2015 SV Böblingen

     

  • Vorbereitungsturnier in Karlsruhe

    TSG 78 Heidelberg – Karlsruher TV 2:1
    Sehr erfolgreich starteten unsere jungen Wilden in die Hallensaison 15/16.
    Das erste Vorrundenspiel gegen den Gastgeber Karlsruhe konnten wir 2:1 gewinnen.
    Nach einem etwas schläfrigen Start und vielen vergebenen Torchancen gelang uns der Siegtreffer erst 15 Sekunden vor Schluss.
     
    TSG 78 Heidelberg – Ludwigsburg 6:0
    Gegen etwas jüngere Spieler konnten wir viel ausprobieren und dennoch souverän gewinnen.
     
    TSG 78 Heidelberg – Mannheimer HC 2:1
    Das Endspiel gegen den Angstgegner Mannheim wurde zu einem Krimi. In der ersten Halbzeit zeigten beide Teams tolle Spielzüge.
    Die körperlich etwas robustere wirkenden Mannheimer schossen dann auch das 1:0 und dachten vielleicht schon an den Turniersieg, aber ohne den Kopf nur eine Sekunde hängen zu lassen, drehte unsere Mannschaft dieses Endspiel.
    In der Schlussphase waren wir dann sogar die bestimmende Mannschaft.
    Dickes Lob besonders für die Umsetzung der taktischen Vorgaben und den tollen Kampfgeist.