Am Montag, den 13. November 2017 fand die Jugendversammlung der TSG 78 statt. Die anwesenden Mitglieder haben einen neuen Jugendwart gewählt. Tim Lohse ist Jahrgang 1995 und seit 2016 Mitglied der Abteilung Leichtathletik. Wir begrüßen ihn als neuen Jugendwart der TSG 78.

Als Beisitzer wurden Anton Ritzhaupt und Martin Rasp (beide Abt. Inline/Ultimate) gewählt.

Der Vorstand freut sich über eine gute Zusammenarbeit!

 

Zahlreiche Ehrungen standen am 22. Oktober 2017 bei der Jubilarfeier der TSG 78 auf dem Programm. Insgesamt acht Mitglieder sind bereits seit 25 Jahren Teil der TSG-Gemeinschaft und jeweils zwei Mitglieder seit 40 Jahren, seit 60 Jahren und seit 70 Jahren! Inge Schroeder hält der TSG 78 sogar bereits 80 Jahre die Treue und erzählte von Ihrem sportlichen Werdegang, beginnend mit dem Kinderturnen über Leichtathletik bis sie letztendlich erfolgreich beim Tennissport landete.

Die Ehrungen aufgrund sportlicher Erfolge waren in diesem Jahr wieder zahlreich: Bei den Leichtathleten konnten sich Oliver Maier, Marcus Imbsweiler, Florian Kienle und Tobias Balthesen über Titel als Deutscher Meister bzw. Vizemeister in den jeweiligen Altersklassen freuen.

Mit den „Lions“ wurde dann gleich ein ganzes Team geehrt, da sie bereits zum dritten Mal in Folge Meister der Inline Hockey Baden-Württemberg Liga wurden. Daniel Gornik konnte sogar an der Weltmeisterschaft in China teilnehmen und dort die TSG 78 im Inline-Hockey-Sport vertreten.

Nicht zuletzt hat sich Inge Bauer erneut eine Leistungsnadel verdient, da sie wieder einen Platz auf dem Siegertreppchen bei der Europameisterschaft in Schweden ergatterte. Sie wurde Dritte im Tischtennis Einzel und Doppel in der Altersklasse Ü85!

Kein Verein kann ohne die ehrenamtliche Mitwirkung seiner Mitglieder bestehen und so wurden die besonderen Verdienste von Anand Padmanabhan mit der silbernen Ehrennadel gewürdigt. Er übernimmt seit vielen Jahren zahlreiche Aufgaben in der Hockeyabteilung, sei es im organisatorischen oder spielerischen Bereich und kann somit als unverzichtbare Stütze der Abteilung und Vorbild für die Jugend bezeichnet werden.

„Es ist toll, dass wir so viele langjährige Mitglieder in unseren Reihen haben, dass sich heutzutage immer noch Mitglieder ehrenamtlich im Verein engagieren und wir jedes Jahr überregionale, landes- und weltweite sportliche Erfolge feiern dürfen“, freute sich 1. Vorsitzender Rainer Römer zum Abschluss der Feierlichkeiten.

Die Mitglieder freuten sich über die Ehrungen auf der Jubilarfeier

Ich heiße Daniel Becker und leiste seit September mein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der TSG 78 Heidelberg. Meine Motivation für ein sportlich veranlagtes FSJ ist, nach meinem diesjährigen Abitur, hauptsächlich Kindern eigenes sportliches Engagement näher zu bringen und praktische Erfahrungen im Vereinswesen zu machen. Meine Aufgaben bei der TSG 78 sind die unterstützende Arbeit in der Geschäftsstelle und die Aushilfe in einigen Abteilungen beim Jugendtraining. Dabei will ich Erfahrungen sammeln, die mir bei meinem Wunsch Sportmanagement zu studieren hilfreich sind.

Ich selbst betreibe seit nunmehr vier Jahren Kraftsport und habe von meinem 10. bis zum 17. Lebensjahr Tennis gespielt.

Von meinem FSJ bei der TSG 78 erhoffe ich mir viele neue Erfahrungen zu sammeln. Besonders im Bezug des Kinder- und Jugendsports und der Gruppenkoordinierung, um somit herauszufinden ob mein späteres Studienziel Sportmanagement auch wirklich zu mir passt und meinen Vorstellungen entspricht. Ich strebe an, den Kindern und Jugendlichen etwas Neues bieten zu können und gleichzeitig von ihnen zu lernen.

Ich freue mich auf dieses Jahr und hoffe die TSG 78 tatkräftig unterstützen zu können.

Daniel Becker

 

 

Auch in diesem Jahr hatte die TSG 78 in der 5. Sommerferienwoche (28.08.-01.09.) Kinder zu den Ferien-Champs eingeladen. 58 Kinder wurden von 8.00 – 17.30 Uhr von ihren Eltern in unsere Obhut gegeben. Die Ferientage waren mit viel Sonne (bis 32°C) gesegnet, nur am letzten Tag wurde das Wetter kühler, aber der Regen blieb aus. Mit spürbarer Begeisterung haben Aktive der Abteilungen Inline, Lacrosse, Leichtathletik, Tennis, Turnen, Ultimate Frisbee ihre Sportarten kindgerecht unseren kleinen Gästen vermittelt. Auch Rope Skipping hatten wir dieses Jahr im Programm.

Zahlreiche Eltern waren immer wieder des Lobes voll. Zu Hause hatten ihre Kinder begeistert von den Spieltagen erzählt. Alle drei Geburtstagskinder Benjamin, Linus und Hanna wollten unbedingt im Kreis der Champs den Tag verbringen.

So wurde auch der abschließende Freitagnachmittag mit der Kinderolympiade zu einem Höhepunkt, hier konnten die Kinder zeigen, was sie in der vergangenen Woche gelernt hatten. Zum Abschluss erhielt jedes Kind eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und ein Gruppenbild, natürlich durfte auch das obligatorische Eis nicht fehlen.

Aber ein ganz großes DANKE gilt allen, die sehr motiviert zum Erfolg dieser Veranstaltung, die perfekt von Heidi Ludwig geleitet wurde, beigetragen haben. (mr)