Drucken

Ritt zur und in der Dragonerhalle in KA brachte uns die ersten drei Punkte.

Im ersten Spiel gegen KTV 2 wurde wir wir arg zerzaust.

KTV 2 war schneller und stand besser, nahm uns an der Mittellinie die Kugel ab und schnell mit Überzahl ging es in Richtung unser Tor. Leider dann auch mit Erfolg für die Karlsruhe.
Halbzeit 1 ging mit 5:0 an den KTV, was auch in Ordnung war.
Halbzeit 2 sah uns besser aufgestellt, wir kamen auch zu Ecken (aber hier das alte "Leiden" aus der Feldsaison), hatten insgesamt mehr Spielanteile, aber zwei schnelle Konter konnten wir nicht entschärfen. Gleichzeitig blieben wir vorn ohne Erfolg.
Halbzeit 2 zeigte uns jedoch, dass wir mithalten konnten und da wir nicht ganz so arg unter die Räder kamen, gingen wir hoffnungsfroh an die Aufarbeitung und Vorbereitung des zweiten Spiels, gegen KTV 3.

Zwischendurch sahen wir noch Hockey aus einer für uns anderen Welt vom MTSV und MHC, die neben dem Tabellenführer KTV 2 innerhalb der Liga in einer anderen Liga spielen. 

Gegen KTV 3 begannen wir forscher als gegen KTV 2. Wir wollten hier unbedingt gewinnen und den Spieltag mit einem Erfolg abschließen.

Schnell setzen wir die KTVler unter Druck, erspielten uns Chancen und kurze Ecken. Die kamen diesmal gut, aber der TW war noch besser. Nichtsdestotrotz führten wir zur Halbzeit 2:0.

In Halbzeit zwei öffnete Karlsruhe sich und wir bekamen Freiräume. Div. Ecken und zwei weitere Tore waren die Folge.
Das 4:0 hielten wir fast bis zum Ende hin durch, luden dann jedoch KTV noch einmal zum Mitspielen ein.
Die abwechselungsreiche Schlussphase brachte dann noch 3 Tore und den Endstand von 5:2 für uns.

Als wahren "Budenkönig" entpuppte sich Anton mit 3 Treffern.