Drucken

Etwas nervös, aber voll motiviert, starteten an diesem Wochenende die Knaben D in ihre Feldsaison.
Es ging zum HC Heidelberg. Bei schönem Wetter, gutem Kaffee und mit vielen Fans hat sich die TSG Heidelberg das Erstemal gegen andere Mannschaften messen können. Knaben D führt etwas in die Irre, denn um es mit den Worten der Weinheimer Jungs zu sagen- Zitat: „Das sind ja fast nur Mädchen!“ – bestand unsere Mannschaft tatsächlich aus 3 Jungs und 7 Mädels.
Als erstes ging es gegen den Lokalmatadoren HC Heidelberg 2. Durch eine stabile Abwehrleistung und eine hervorragende Chancenverwertung konnten wir 5:1 gewinnen.
Das zweite Spiel gegen den AC Weinheim sah zu Beginn gar nicht gut aus. Aber beflügelt durch Friederike und Clemens und dem ersten Sieg in der Tasche, schaffte es die Mannschaft einen Rückstand in ein 7:5 Sieg um zu drehen. Zitat: „Das sind ja fast nur Mädchen!“
Was sich beim zweiten Spiel schon vorsichtig abzeichnete, wurde im dritten Spiel leider Realität. Durch leichte Fehler gerieten unsere Spielerinnen und Spieler immer wieder in Rückstand und verloren denkbar knapp mit 2:3 gegen die TSG Bruchsal 1.
Doch die Motivation stieg und der Ärger über die unglückliche Niederlage verstärkte den Siegeswillen der TSG Heidelberg. Das vierte und letzte Spiel dieses Spieltages ging gegen den Mannheimer HC 3.  Frühzeitig kam es zur Führung der TSG, doch durch geschickte Konter des MHC konnte dieser immer wieder ausgleichen. Es wurde immer hitziger und schwüler. Zwischenzeitlich führte sogar der MCH, doch dann verdunkelten sich die Wolken und es donnerte gewaltig. Sowohl am Himmel, als auch im Tor des MHC. Unser Wirbelsturm Friederike mit Clemens und Hugo, sorgten für einen klaren 6:4 Sieg.
Annika, Aurelie, Clemens, Hannah, Hugo, Filippa, Fine, Friederike, Jan und Nala habt lieben Dank für diesen tollen ersten Spieltag. Ihr habt euch alle spitzenmäßig geschlagen. Und die lautesten Begrüßungen und Verabschiedungen kamen auch von uns.
Weiter so! Ach so, es war ja Muttertag!
Philipp