Hallenhockey-Meister 5. Verbandsliga Herren - HBW 2016

Mit makelloser Weste reiste man am letzten Spieltag zum Verfolger nach Böblingen und musste ohne Kapitän Anand (beruflich unabkömmlich) auskommen. Als sich beim Aufwärmen auch noch Daniel Winter verletzte war es nicht verwunderlich, dass man dem bestens besetzten Gegner nicht das eigene Spiel aufzwingen konnte und Marcus im Tor seine überragende Saisonbilanz nicht fortsetzen konnte und erst kurz vor der Halbzeit das 1:3 gelang. So blieb es „Leader Carsten“ überlassen nach der 6:1 Niederlage gegen die Gastgeber den Bock zum entscheidenden Spiel gegen Straßburg umzustoßen und die Saison erfolgreich zu Ende zu bringen. Die Gegner aus dem Elsass leisteten erbitterten Widerstand und konnten die Führung durch Lorenz Dipper kurz vor dem Seitenwechsel durch eine fragwürdige Ecke ausgleichen. Während Goalgetter Tom Nisius leer ausging konnte Malte Kane eine seiner gefürchteten Ecken zur Führung verwandeln. Eine Glanzparade (7m) von Goalie Carsten hielt die unseren im Spiel. Für Unruhe sorgen weiter die unsicheren Schiedsrichter. Doch Andreas, Hendrik, Sascha und Malte Märtens hielten dem Druck der Straßburger stand, auch als ein eigener 7m-Ball nicht das Ziel fand. Eine überragende Aktion über Finn zu Axel der überlegt einschoss, sicherte den notwendigen Sieg zu Meisterwimpel und dem zweiten Aufstieg in Folge.

hintere Reihe: Tom Nisius, Finn Reinhardt, Sascha Winter, Malte Märtens, Daniel Winter, Axel Sander, Malte Kahne
vordere Reihe: Lorenz Dipper, Andreas Lagotzki, Carsten Lagotzki, Marcus Meyer, Hendrik Herrman
Es fehlt Chef: Kapitän Anand Padmanabhan