Mädchen A Oberliga ungefährdet
 
Beim Spiel gegen Biethigheim blieb der die Herzfrequenz bei den Zuschauern endlich mal ruhig und die Nerven wurden geschont. Trotz heisser 30 Grad auf dem Platz spulten die A- Mädchen von Trainer Sambo Ihr Programm locker runter und gewannen ungefährdet 2:0 gegen Bietigheim. Mit einem Sieg gegen die Stuttgarter Kickers könnte nun der Einzug in die Endrunde gesichert werden.
 

Der zweite Spieltag der Knaben D führte uns am 02.07.2017 nach Gernsbach in den schönen Nord-Schwarzwald.

Bei trübem aber trockenem Wetter waren unsere Mädels mit Constantin und Clemens mit einem großen Fanaufgebot angereist. Das erste Spiel gegen Bietigheim wurde mit viel Spiellaune und einer gehörigen Portion Motivation  mit 8:0 gewonnen.

Der Trainerstab (Basti und Kai) schafften es im zweiten Spiel gegen den Karlsruher TV nun das zu Hause im Training geübte Stellungs- und Passspiel zu integrieren. Die Belohnung war ein 11:0 Sieg.

Anschließend ging es gegen den HC Lahr. Trotz viel Unterstützung vom Spielfeldrand und größter Anstrengungen mit einem grandiosen Endspurt ging das Spiel 5:6 verloren. Wir waren uns aber alle einig, dass der Schiedsrichter Schuld gewesen ist.
Zu guter Letzt ging es gegen den Gastgeber HC Gernsbach. Aufgrund des vorherigen Spielverlustes war die Motivation noch größer geworden und der

Trainerstab stimmte die Mädels und Jungs nochmal richtig ein. Toller Pässe und schöne Tore waren die Voraussetzung eines nie gefährdeten 10:2 Sieges.

Ein rundherum gelungener Sonntagvormittag ganz im Zeichen des Hockeysports.

Ein Dank geht an die Trainer Basti und Kai, an die mitgereisten Eltern und natürlich die Spielerinnen und Spieler.

Weiter so!

Philipp

Wieder 3 Punkte eingefahren !
Nach der starken Leistung gegen den TSV Mannheim am vergangenen Donnerstag ging es am Samstag gleich weiter nach Ulm zum nächsten Punktespiel.
Ganz nach em Motto „eine Zugfahrt die ist lustig, eine Zugfahrt die macht Spass“ machte sich das komplette Team zusammen mit Coach Sambo und 4 Betreuern auf den Weg an die Donau.
Das Spiel verlief relativ unspektakulär, man hatte den Gegner Ulm fest im Griff und ging mit 3:0 als Sieger vom Platz. Lediglich mit der mangelhaften Chancenverwertung und den leichtfertig vergebenen Strafecken konnte Sambo nicht zufrieden sein. Der Stimmung im Team tat dies keinen Abbruch und nach einer kleinen Stärkung beim Italiener ging es wieder in Richtung Bahnhof heimwärts nach Heidelberg.
Es versteht sich von selbst, dass die Mädels Ihr Zugabteil fest im Griff hatten....

Das Mädchen A Oberliga Team kommt langsam in Fahrt und sammelt unerwartet Punkte. Gegen die in der ersten Halbzeit tief stehenden, favorisierten  TSV Mannheimerinnen lief es wie von Trainer Christoph Sambel gefordert zunächst über Rechts und es war zunächst ein Spiel auf ein Tor. Dies viel dann auch nach einer schönen Kombination von Kaja Hauptmann über die Außenbahn mit Pass an den langen Pfosten auf Charlotte Zeifang, die sicher einschob. In der zweiten Halbzeit attakierten die Mannheimer früher und unsere Abwehr und das defensive Mittelfeld hatten alle Hände voll zu tun. Aber die einzige gefährliche Direktkombination wurde von Torfrau Carolin Durani zum Glück entschärft so das die Mädels mit breitem Grinsen vom Platz gingen.