Heimspieltag der Knaben D am 07.03.2015 in der EI Halle

Vor zahlreichen Zuschauern fand unser Heimspieltag in der EI Hallestatt.
Tolle Kuchen, leckere Brötchen, Kaffee und Getränke machten aus diesem Spieltag ein schönes Event für alle Mannschaften.
Danke an alle Eltern für die Unterstützung und Mithilfe!
 
Danke auch an unseren Schiedsrichter Georg, der seine Spiele ohne Strafen und Videobeweis sicher und souverän leitete.
Unsere Jungs und Mädels im Alter von 6 – 8 Jahren zeigten bei solchen Rahmenbedingungen eine klasse Leistung und konnten alle Spiele gewinnen.
Eine gute Mannschaftsleistung, viel Kampf und schöne Pässe sicherten uns an diesem Tag 4 Siege.

 

Ergebnisse:
 
TSG 78 Heidelberg gegen Böblingen      7:4
TSG 78 Heidelberg gegen MHC 5             8:2
TSG 78 Heidelberg gegen Bietigheim     9:5
TSG 78 Heidelberg gegen MHC 6             11:6

Ergebnisse: 2. Spieltag in Karlsruhe: TSG – HC Heidelberg 3:1 / - Mannheimer HC IV 6:1 / - TSV Mannheim II 2:1

Es war ein langes Wochenende für Peer May, der mit den B- Knaben am Samstag und Sonntag in Frankenthal zum Peter Trump Cup antrat, doch es sollte sich lohnen. Die B-Knaben starteten ordentlich mit einem 2:0 gegen Rot-Weiß München in das Turnier, um im nächsten Spiel gegen ESV München von den Schiedsrichtern (erstaunlicherweise C-Knaben, was dann am Sonntag zum Glück geändert wurde) gebremst zu werden.

Zwei nicht korrekte Ecken führten zu einem für München nicht verdienten 2:2. Gegen Frankenthal befreiten sich die Knaben dann mit einem gut heraus gespielten 5:0. Sieben Punkte am ersten Tag, das lief nach Plan.

Sonntag reisten wir früh an, aber die Müdigkeit war schnell abgeschüttelt. Gegen den stärksten Gegner HTC Nürnberg II ging zum Glück geändert wurde) gebremst zu werden. Zwei nicht korrekte Ecken führten zu einem für München nicht verdienten 2:2.

Gegen Frankenthal befreiten sich die Knaben dann mit einem gut heraus gespielten 5:0. Sieben Punkte am ersten Tag, das lief nach Plan. Sonntag reisten wir früh an, aber die Müdigkeit war schnell abgeschüttelt. Gegen den stärksten Gegner HTC Nürnberg II ging wunde undPhillip Wossidlo dehnte sich das Knöchelaußenband), was zu einem 0:2 gegen Dürkheim führte.

Am Schluss reichte es aber doch, um den Pokal mit nach Haus zu nehmen.

Glückwunsch Jungs!

Benjamin Durani

Ergebnisse: Platzierung 7-12 beim VFR Merzhausen: TSG – HC Ludwigsburg III 7:1 / - VFR Merzhausen 1:1

 

Ergebnisse: Endrunde: TSG – HC Markdorf 4:3 / - HC im TSG Heilbronn 1:2