Samstag, den 11. März 2017 machten sich 15 Heidelberger Lacrosse Damen auf den Weg nach Stuttgart zum ersten Auswärtsspiel der Rückrunde. Vor diesem wichtigen Spiel war die Anspannung bei allen sehr groß. Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen wurde um 13:30 Uhr der erste Draw angepfiffen. Diesen konnten die Heidelberger auch gleich für sich gewinnen und den Angriff aufs gegnerische Tor starten. Leider wurde der erste Torschuss vom Goalie gehalten und es ging zurück in die eigene Hälfte. Trotz einer guten Verteidigung konnten die Stuttgarter verwandeln und in Führung gehen. Kurz danach gelang Heidelberg aber schon der Ausgleich. Nach einen Hin und Her von einer auf die anderen Seite konnte sich Stuttgart bis zur Halbzeit mit einem 6:4 durchsetzen. Vom Rückstand ließen sich die Heidelberger Spielerinnen aber nicht unterkriegen und konnten mit der Unterstützung der Auswechselspieler und des Trainers am Spielfeldrand zu Beginn der zweiten Hälfte wieder aufholen und sogar in Führung gehen. Schon kurz darauf gelang es den Stuttgarterinnen aber das Blatt zu wenden und einen Vorsprung von 9:7 aufzubauen. Auch das letzte Tor der Heidelberger kurz vor Abpfiff konnte Ihnen nicht mehr zum Sieg verhelfen. Nach einem hart umkämpften Spiel und mit einem knappen Endstand von 9:8 war die Enttäuschung groß.

Der Ehrgeiz und die Motivation, die kommenden Spiele (02.04. gegen Tübingen (in Heidelberg), 23.04. gegen Karlsruhe (in Heidelberg) und 20.05. gegen München B (in München)) für Heidelberg zu entscheiden, ist jetzt aber umso größer.