Am Sonntag, 26.04.2009, waren die Heidelberger Lacrosser der TSG 78 Heidelberg in München beim letztjährigen deutschen Lacrosse Vizemeister zu Gast. Zwar ging es für die Heidelberger am vorletzten Spieltag der 1. Lacrosse Bundesliga Süd um nichts mehr, da sie keine Chance auf die Playoffs mehr haben, dennoch wollte jeder Spieler die Schmach vom letzten Jahr wieder gut machen. Am letzten Spieltag der letzten Saison standen sich die beiden Mannschaften nämlich auch gegenüber nur mit dem Unterschied, dass es damals für die Heidelberger noch um den Einzug in die Playoffs ging.

Das Spiel fing für die Heidelberger denkbar ungünstig an. Durch ein Missverständnis in der Abwehr kamen die Münchner zu einem komplett freien Schuss, den sie nutzten. Die Antwort ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Knapp eine Minute später traf Tillmann Lang einen spektakulär einhändig abgeschlossenen Schuss. Der Rest des ersten und zweiten Viertels war von solider Abwehr auf beiden Seiten geprägt. So stand es zur Pause 3 zu 3. Durch ihre Moral und den Willen blieb die junge Heidelberger Mannschaft gegen die erfahrenen Spieler aus München im Spiel. Bis ca. 5 Minuten vor Schluss stand es noch 6 zu 6. Dann ließ jedoch die Kraft etwas nach und die Münchner konnten durch einen Glückstreffer und einen Abwehrfehler mit zwei Toren in Führung gehen, die sie bis zum Abpfiff clever verwalteten.

Spieler des Tages war neben Torwart Christoph Rapp und Rookie Daniel Staude, Angreifer Tillmann Lang, der nicht nur mit drei Toren, sondern auch mit seinem Einsatz glänzte.

Das nächste und letzte Saisonspiel der Heidelberger Lacrosser in der Saison 2008/2009 findet am 3. Mai um 15 Uhr auf dem Geländer der TSG 78 Heidelberg statt. Als Gast zum Derby kommt Karlsruhe Storm. 

2009-04-27