Nach einem ligafreien Sommer wurde am Sonntag, dem 20.September, die Hinrunde der Saison 2009/2010 angepfiffen. Der erste Spieltag dieser Saison war zugleich auch Heimauftakt für die Herren der TSG 78 Heidelberg. Die Gegner an diesem Tag waren die Teams der Spielgemeinschaft Lokomotive Würzburg / Tribesmen Erlangen und Konstanz Lacrosse. 

Im ihrem ersten Spiel mussten sich die Heidelberger Lacrosser der Spielgemeinschaft (SG) Würzburg/Erlangen stellen. Von Beginn an waren die ligaerfahrenen Heidelberger die Mannschaft, die das Tempo vorgab. Man spürte, dass sie sich ihren ersten Sieg holen wollten. Es wurde um jeden Groundball gekämpft und durch mehr Aggressivität und die zahlreichen Trainingseinheiten, die den Groundballs gewidmet waren, konnte nahezu jeder gewonnen werden. Auch die einstudierten Spielzüge konnten erfolgreich eingesetzt werden, vor allem aber wurde dieses Spiel durch die hervorragende Leistung als Team gewonnen, was man daran sieht, dass sich elf verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Letztendlich holte Heidelberg mit 25:1 (4:1;9:0;4:0;8:0) einen klaren Sieg, wobei die Gäste zu keiner Zeit aufsteckten und bis zum Schluss entgegenhielten. 

Das zweite Spiel des Tages, welches im direkten Anschluss an die erste Partie stattfand, wurde gegen die Mannschaft aus Konstanz bestritten. In den ersten Minuten konnte das Heidelberger Team jedoch nicht an die gute Leistung des vorherigen Spieles anknüpfen, auch auf Grund einer starken Groundball Arbeit der Gäste. Dies zwang Interimscoach David “Günther“ Schweizer zu einer frühen Auszeit, in der er dazu aufrief, an das vorhergehende Engagement anzuknüpfen. Nach dieser Ansprache ging ein Ruck durch die Mannschaft und man konzentrierte sich wieder auf die Groundballs und Spielzüge, welche wie im ersten Spiel  zum Erfolg führten. Auch dieses Spiel konnten die Gastgeber mit 25:0 (5:0;7:0;6:0;7:0) für sich entscheiden.

Besonders zu erwähnen ist der Heidelberger MVP Florian “Flo“ Grabs, welcher mit 12 Treffern und einer Vielzahl sehr guter Pässe und gewonnener Face-Offs einen großen Anteil zum Sieg beitrug. Außerdem muss man auf die gute Entwicklung der Rookies sowie der noch jungen Spieler, von denen fünf zu ihren ersten Treffern in einem Ligaspiel kamen, hinweisen.

Der nächste Spieltag findet am 25.Oktober erneut auf der Anlage des TSG 78 Heidelberg, im Neuenheimer Feld, Tiergartenstraße 9, statt. Wir freuen uns die Spielgemeinschaft Tübingen/Mannheim und das Münchener A-Team als Gäste begrüßen zu dürfen.     

  C. Kirchner