Drucken

Am vergangenen Sonntag war für uns der zweite Spieltag in der Bundesliga Süd gekommen und so fuhren 14 Heidelberger Mädels nach München, um sich mitÖsterreich und dem Münchener B-Team zu messen.

In der ersten Partie gegen Österreich war in unserem Spiel zu Beginn noch eine starke Anfangsnervosität zu erkennen, was zu vielen hektischen (aber auch erfolgreichen) Einzelaktionen führte. Als wir ein paar Tore Puffer zwischen uns und die Österreicherinnen gebracht hatten, wurde unser Spiel deutlich ruhiger. Das Aufbauspiel hat immer besser geklappt und wir konnten das umsetzen, was wir im Training in den letzten Monaten so intensiv geübt hatten. Insgesamt haben wir unseren als stärker eingeschätzten Gegner dominiert und unsere schön herausgespielten Torchancen souverän genutzt. Am Ende hieß es 19:3 für Heidelberg.

Im zweiten Spiel direkt im Anschluss zeigte sich zunächst erneut unsere Nervosität in einem extrem hektischen Spielaufbau, doch wie auch im ersten Spiel konnten wir diese mit der Zeit ablegen und zogen den aggressiv spielenden Münchenerinnen in der zweiten Hälfte mit vielen schön herausgespielten davon. Aber auch in der Defense waren wir stark und ließen nicht allzu viele Tore von Eva Schulte, die als National-Spielerin eigentlich im A-Team spielt, aber im  B-Team ausgeholfen hat, zu.

So ließen wir auch in diesem Spiel mit einem Endstand von 18:6 nichts anbrennen und untermauerten unsere Spitzenposition in der Bundesliga Süd, die wir momentan anführen :-D

Zu betonen ist, dass wir eine herausragende Teamleistung gezeigt haben, indem jeder von uns alles gegeben, den anderen geholfen und super Pässe gemacht und gefangen hat. An dieser Stelle möchten wir auch nochmal ein ganz großes Dankeschön an unseren Coach Christoph richten, der nicht zuletzt durch seine extreme Geduld und sein strukturiertes Training in den letzten Monaten dazu beigetragen hat, dass wir heute eine so tolle Mannschaftsleistung zeigen konnten. Weiter so!!!

Wenn wir im Topspiel der Bundesliga Süd am kommenden Sonntag, 18. Oktober um 11 Uhr im TSG Sportpark, an unsere Leitung anknüpfen, muss sich unser Gegner, der Deutsche Meister aus München, auf etwas gefasst machen.
Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung und freuen uns darauf, unseren Fans ein hart umkämpftes und spannendes Spiel zu bieten, also nicht verpassen!!!