Drucken

Nach der deutlichen Niederlage gegen die erste Mannschaft aus Stuttgart vor zwei Wochen war dieses Wochenende ein Sieg gegen die erste Mannschaft aus Karlsruhe Pflicht, um den Fehlstart in die Saison zu verhindern. Entsprechend konzentriert und motiviert begann das Heidelberger Herrenteam das erste Viertel. Von Anfang an das dominierende Team konnte diese Dominanz auch in Tore umgewandelt werden. Insgesamt ließ der Torabschluss aber angesichts vieler ungenutzter Großchancen zu wünschen übrig. Bedingt durch sich häufende Fehler im Spielaufbau fand auch Karlsruhe immer besser ins Spiel, war aber ebenfalls nicht in der Lage, die sich ihnen bietenden Chancen zu verwerten. In einer insgesamt eher zerfahrenen Begegnung konnte sich Heidelberg am Ende verdient mit 12:2 durchsetzen und damit die ersten drei Punkte der noch jungen Saison einfahren. Am nächsten Sonntag, den 17.10. geht es dann bereits zum zweiten Mal gegen Stuttgart, dieses Mal im fernen Schwabenland. Es wird sich dann zeigen, ob das Team innerhalb kürzester Zeit die Lehren aus der Auftaktniederlage ziehen konnte.

D. Schweizer