Am 15. April 2012 startete die TSG 78 Heidelberg mit dem Spiel gegen Bundeswehr/ Passau in die Rückrunde der Saison der 1. Bundesliga Süd. Auf Grund der knappen Niederlage in der Hinrunde haben die Heidelberger Blut geleckt und waren voll motiviert die Rivalen aus Passau diesmal zu Hause zu schlagen. Dementsprechend wurde schon in der dritten Minute das Heidelberger Team von  Simon Gräber #4 in Führung geschossen. Nach dem ersten Viertel lagen die Heidelberger zunächst 1:2 zurück, doch das brachte sie nicht aus dem Konzept. So gelang es ihnen bis zur Halbzeit durch die Tore von Tobias Ostermann #20 und Tillmann Lang #8  einen 3:3 Ausgleich zu erzielen. Einige heikle Torschüsse der Passauer wurden von unserem neuen Torhüter Thomas Kolb #1 gerettet. Nach der Halbzeitpause zeigte sich das Aprilwetter von einer regnerischen und windigen Seite. Doch es schien, als würden die Heidelberger durch das schlechte Wetter nur noch mehr dazu angetrieben endlich die Führung zu übernehmen, denn anfängliche kleinere Unsicherheiten waren wie weg geweht und sie schafften es das Spiel zu kontrollieren. Durch weitere Tore von Torschützenkönig Simon Gräber #4 und Tillmann Lang #8 wurde im dritten Viertel ein Vorsprung von 6:4 aufgebaut, der dann zu Beginn des letzten Viertels von Daniel Staude #17 auf 7:4 ausgebaut wurde. Die Heidelberger spielten die Partie konzentriert zu Ende, sodass die Schiedsrichter aus Karlsruhe das Spiel, nach zwei weiteren Toren von Simon Gräber #4 und einem gegnerischen Tor, mit dem Endstand 9:5 abpfeifen konnten. Insgesamt war es ein gelungener Start in die Rückrunde für die Herren der TSG 78 Heidelberg. Hoffentlich hält der Enthusiasmus dieses Spiels auch an den kommenden Spieltagen an.

 

Timur Mert Yildirim