Drucken

Nach Schneeregen am Vortag, freuten sich die Heidelberger trotz eisiger Kälte über strahlenden Sonnenschein an ihrem Heimspieltag und belohnten sich mit 2 Siegen.  In der ersten Halbzeit im Spiel gegen Karlsruhe Stor m gingen die Heidelbergerinnen souverän mit 7:1 in Führung, wobei das Tor von Karlsruhe erst in der letzten Minute fiel. Ähnlich dominiert von Heidelberg verlief die zweite Halbzeit, sodass das Spiel mit einem Endstand von 15:3 gewonnen wurde. Im zweiten Spiel gegen den Liganeuling SG Regensburg/Augsburg wurde ein Torrekord aufgestellt: schon nach der Hälfte stand es 19:0 und das Spiel endete mit 34:0 für die TSG. Dabei kamen fast alle Spieler zum Zug und die Rookies Lina und Meike konnten ihre ersten Tore erzielen. Außerdem wurde kein Gegentor zugelassen, da die Mannschaft trotz klarer Überlegenheit konzentriert und motiviert weiterspielte.