Drucken

Dem Damen-Lacrosseteam stand über die Sommerpause ein Neuanfang bevor: Nachdem sich Trainer Christoph Rapp nach vier erfolgreichen Jahren von der Mannschaft verabschiedet hatte, sollte der Saisonstart 2013 nun mit einem neuen Trainerduo beginnen. Simon Gräber und Willms Strodthoff vereinen Lacrossekenntnisse und Coachingerfahrung, die sie nun in den kommenden Monaten unter Beweis stellen können. Als ein guter Auftakt zur Zusammenarbeit kann der erfolgreiche Saisonstart der Damen betrachtet werden.

Am 21. September empfingen die Heidelbergerinnen die „Neckarnixen“ aus Stuttgart-Tübingen zum ersten Spieltag. Noch in derselben Woche hatten die Coaches zwei Trainingsspiele gegen Frankfurt angesetzt, um die taktischen Spielzüge zu üben und die nötige Sicherheit in der oft hektischen Spielsituation zu gewinnen. Diese anstrengenden Trainings haben sich offensichtlich ausgezahlt: die Heidelbergerinnen schienen von Beginn  an selbstbewusst und konzentriert. Sie konnten sich eine schnelle Führung erarbeiten, der die verunsicherten Neckarnixen nur wenig entgegenzusetzen hatten. Einige erfolgreiche Einzelaktionen der Gegner brachten zwar ebenfalls Tore ein, konnten aber die starke Teamleistung der Heidelbergerinnen nicht aufwiegen.
Mit einem deutlichen 12:6 gelang den Damen so der erste Saisonsieg.

An diesen Erfolg konnten die TSG-Damen am Sonntag, dem 6. Oktober anknüpfen. Dort traten sie auf dem heimischen Rasen gegen Karlsruhe an. Diese präsentierten sich mit einem unerfahrenen Team, obwohl sie sich nach der letzten Saison erfolgreich in die 1. Bundesliga-Süd zurückgekämpft hatten. Die Heidelberger Damen führten selbst einige Neulinge aufs Feld, die erst über den Sommer mit Lacrosse begonnen hatten. Doch auch diese ließen sich von der guten Stimmung mitreißen und zeigten eine gute Leistung für ihren ersten Spieltag. Der Spaß am Zusammenspiel brachte den Heidelberger Damen schnelle Tore ein und endete mit einer überragenden Führung von 26:0.

Damit ist der Saisonauftakt 2013 perfekt und die Lacrosserinnen freuen sich schon jetzt auf ihre nächste Bewährungsprobe am 19. Oktober beim HLC RW München.