Ähnlich wie das Hinrundenspiel gegen die Münchner B Mannschaft gestaltete sich auch das erste Spiel der Rückrunde am 13. März: erwartungsgemäß des ersten Matches (13:7) gewannen die Heidelbergerinnen auch das Rückrundenspiel. Dennoch blieb es spannend: die übliche Torjägerin Jella Kandziora verfehlte mehrmals das Tor und traf es erst in der vorletzten Minute. Auch eine der beiden neuen Spielerinnen (Sofia Lustig) versenkte den gelben Ball in ihrem „Jungfernspiel“ im Netz. Doch trauriger Weise wurde der Treffer wegen eines taktischen Fouls aberkannt. Enttäuscht war auch Veronika Oehl, deren Elfmeter das Tor nur knapp verfehlte. Aber das gute Zusammenspiel der Mannschaft zahlte sich aus und diverse Angreifer konnten viele der Torchancen umwandeln und die Mannschaft zu einem Sieg von 14:6 führen.