Nach einem ligafreien Sommer wurde am Sonntag, dem 20.September, die Hinrunde der Saison 2009/2010 angepfiffen. Der erste Spieltag dieser Saison war zugleich auch Heimauftakt für die Herren der TSG 78 Heidelberg. Die Gegner an diesem Tag waren die Teams der Spielgemeinschaft Lokomotive Würzburg / Tribesmen Erlangen und Konstanz Lacrosse. 

Im ihrem ersten Spiel mussten sich die Heidelberger Lacrosser der Spielgemeinschaft (SG) Würzburg/Erlangen stellen. Von Beginn an waren die ligaerfahrenen Heidelberger die Mannschaft, die das Tempo vorgab. Man spürte, dass sie sich ihren ersten Sieg holen wollten. Es wurde um jeden Groundball gekämpft und durch mehr Aggressivität und die zahlreichen Trainingseinheiten, die den Groundballs gewidmet waren, konnte nahezu jeder gewonnen werden. Auch die einstudierten Spielzüge konnten erfolgreich eingesetzt werden, vor allem aber wurde dieses Spiel durch die hervorragende Leistung als Team gewonnen, was man daran sieht, dass sich elf verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Letztendlich holte Heidelberg mit 25:1 (4:1;9:0;4:0;8:0) einen klaren Sieg, wobei die Gäste zu keiner Zeit aufsteckten und bis zum Schluss entgegenhielten. 

Das zweite Spiel des Tages, welches im direkten Anschluss an die erste Partie stattfand, wurde gegen die Mannschaft aus Konstanz bestritten. In den ersten Minuten konnte das Heidelberger Team jedoch nicht an die gute Leistung des vorherigen Spieles anknüpfen, auch auf Grund einer starken Groundball Arbeit der Gäste. Dies zwang Interimscoach David “Günther“ Schweizer zu einer frühen Auszeit, in der er dazu aufrief, an das vorhergehende Engagement anzuknüpfen. Nach dieser Ansprache ging ein Ruck durch die Mannschaft und man konzentrierte sich wieder auf die Groundballs und Spielzüge, welche wie im ersten Spiel  zum Erfolg führten. Auch dieses Spiel konnten die Gastgeber mit 25:0 (5:0;7:0;6:0;7:0) für sich entscheiden.

Besonders zu erwähnen ist der Heidelberger MVP Florian “Flo“ Grabs, welcher mit 12 Treffern und einer Vielzahl sehr guter Pässe und gewonnener Face-Offs einen großen Anteil zum Sieg beitrug. Außerdem muss man auf die gute Entwicklung der Rookies sowie der noch jungen Spieler, von denen fünf zu ihren ersten Treffern in einem Ligaspiel kamen, hinweisen.

Der nächste Spieltag findet am 25.Oktober erneut auf der Anlage des TSG 78 Heidelberg, im Neuenheimer Feld, Tiergartenstraße 9, statt. Wir freuen uns die Spielgemeinschaft Tübingen/Mannheim und das Münchener A-Team als Gäste begrüßen zu dürfen.     

  C. Kirchner 


Am Samstag den 23. Mai schafft es die Damenmannschaft aus Heidelberg das Ticket nach Göttingen zu lösen. In München fanden die Playoffs statt. Durch einen Sieg gegen das Team aus Köln, ist die Qualifikation für die DM in zwei Wochen perfekt.  

Am Sonntag, den 3. Mai, beendete das Lacrosse Herrenteam der TSG Heidelberg 78 ihre 1. Bundesliga Süd Saison 2008/2009 mit einem Heimsieg über Karlsruhe.

Das Spiel begann wie erwartet: Innerhalb weniger Minuten gingen die Heidelberger mit mehreren Toren in Führung. Vor allem die Offensive lief diszipliniert ihre Spielzüge und kam somit zu vielen Torchancen. Zur Halbzeit stand es somit verdient 8:1 für die Kurpfälzer. Allerdings bekam die Halbzeit den Heidelbergern nicht wirklich gut, da sie nach Wiederanpfiff zunehmend unkonzentrierter und teils sogar überheblich wurden. Die Verteidigung hatte mehrere Aussetzer, so dass die Karlsruher immer wieder frei zum Schuss kamen. Erst nach einer Auszeit zur Mitte des letzten Viertels, in der der australische Mittelfeldspieler, Cameron Bolger, seinen halbherzig spielenden Mitstreitern ins Gewissen redete, lief es wieder bei den Heidelbergern. Am Ende gewannen die Lacrosser der TSG das Spiel mit 12 zu 4.

An dieser Stelle soll noch einmal die Moral der Gäste aus Karlsruhe hervorgehoben werden, die ihre erste Saison in der Lacrosse Bundesliga Süd an diesem Tag beendeten. Obwohl sie leider kein Spiel gewinnen konnten, haben sie doch selbst noch im letzten Saisonspiel an sich geglaubt und eine super Moral bewiesen!

Die Heidelberger Lacrosser beenden ihre Bundesliga Süd Saison 2008/2009 genau wie in den letzten beiden Jahren auf dem dritten Tabellenplatz hinter dem Süd-Meister aus Stuttgart und dem deutschen Vizemeister, München. Die Hinrunde verlief nur sehr schleppend, da man viele Abgänge der letzten Saison kompensieren musste. Zu Anfang schien die Rückrunde ein ähnliches Debakel wie die Hinrunde zu werden. Drei klare Niederlagen aus den ersten drei Spielen drückte die Stimmung der Mannschaft in den Keller. Wiederum mussten erst viele neue Spieler in das System integriert werden. Die zweite Hälfte der Rückrunde verspricht jedoch einiges für die nächste Saison. Mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage beim deutschen Vizemeister in München konnte die Spielzeit doch noch auf einer positiven Note beendet werden.

Getreu dem Motto: Nach der Saison ist vor der Saison, wird die Mannschaft im Sommer an einigen Turnieren teilnehmen, was den neuen Spielern viel Spielpraxis geben wird um sich damit optimal auf die nächste Saison, die im September beginnt, vorzubereiten. Die neuen Spieler sind sehr talentiert, so dass einige von ihnen in der nächsten Saison wahrscheinlich schon zu wichtigen Teilen des Teams heranwachsen werden. Zusammen mit den außergewöhnlich guten Trainingsmöglichkeiten, die die TSG ihren Lacrosse Mannschaften bietet, stehen die Chancen nicht schlecht, dass die Heidelberger in der nächsten Lacrosse Bundesliga Süd Saison ein Wörtchen um die Playoff Plätze mitzureden haben werden.

Das Damenteam hat die reguläre Saison in der 1. Bundesliga Süd auf dem zweiten Platz beendet und sich somit für die Play-off-Runde qualifiziert. Damit steht die große Herausforderung noch bevor. Am 23.5.09 kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen den Erst- und Zweitplatzierten der Bundesliga Süd und West (Frankfurt, Köln, München, Heidelberg). Die zwei besten Teams werden dann am 6. und 7. Juni in Göttingen gegen die Teams aus dem Norden um den deutschen Meistertitel kämpfen. Wir wünschen den Damen alles Gute und viel Erfolg für die letzten Spiele der Saison!

2009-05-04