Drucken

Der TSV Rot besitzt nicht nur viele schnelle Staffelläufer, mit denen man sich gerne misst (siehe Bericht oben), sondern er richtet auch zwei gut besuchte Volksläufe pro Jahr aus. Beim Frühlingslauf entschieden sich Florian Kienle und Jens Müller für die HM-Strecke, einen neu konzipierten, flachen, zu Beginn allerdings recht winkligen Kurs. Als sich endlich die Zehner-Spreu vom HM-Weizen getrennt hatte, stellten die beiden fest, dass sie gar nicht so schlecht lagen, nämlich in direkter Verfolgung des einsam Führenden. Noch besser wurde ihre Situation, als dieser Führende plötzlich aufgeben musste. Und geradezu optimal wäre es gewesen, wenn die beiden nicht noch einen hartnäckigen Begleiter gehabt hätten, der zwar Florian ziehen lassen musste, aber Jens um ein paar Sekunden hinter sich ließ. So standen am Ende „nur“ der Gesamtsieg durch Flo sowie Gesamtplatz 3 durch Jens zu Buche. Die Zeiten: 1:22:21 h bzw. 1:23:36 h, dazu die totale Dominanz in der M 40.

Über 10 km an gleicher Stelle feierten Andreas Engelhart und Stefan Knopf ihre Rückkehr in den Wettkampfzirkus. Auch der Zehner verläuft in Rot seit diesem Jahr auf neuer Strecke. In 45:03 min. verfehlte Andreas die Top Ten in der M 45 nur knapp, Stefan belegte Rang 21 in der stark besetzten M 50 (48:25 min.).