Drucken

Leon Zeiger (U18) hat derzeit einen Lauf, wie man so sagt. Bei den Süddeutschen Meisterschaften in Wetzlar (01.07.2017) verbesserte er sich über 3000m auf 9:20,56min und erreichte damit einen tollen 5. Platz. Bei den Frauen kam unsere 4x100m-Staffel in der Besetzung Jeannette Jansen, Leonie Schlicht und Hanna Jung zusammen mit Tabea Stehle vom USC in der Zeit von 51,78s ins Ziel und wurde damit 10. Eigentlich auf Rang 8 platzierte sich unsere 4x100m-Staffel der U16 (Louis Ochel, Timo Quarneti, Benjamin Kuhr und Niklas Winkler) bei ihren Süddeutschen Meisterschaften in Ingolstadt (29.07.2017). Eigentlich deswegen, weil von der gelaufenen Zeit (eine hohe 48er) es dieser Platz gewesen wäre, aber der zuständige Wechselrichter meinte (übrigens als wohl Einzigster im gesamten Stadion) dass der letzte Wechsel zu früh gewesen sei. Lautstarker Protest blieb, auch aufgrund fehlendem Beweis (ein Videoschiedsrichter gab/gibt es nicht), leider ergebnislos. Das nennt man wohl Tatsachenentscheidung. Nichts zu rütteln gab es aber an dem starken 5. Platz von Benjamin im Hochsprung der M15 mit 1,70m. An der anschließenden Höhe von 1,75m scheiterte er knapp. Louis (auch M15) hatte das Pech, dass ausgerechnet bei seinem Vorlauf über 100m deutlich stärkerer Gegenwind herrschte als bei den anderen Läufen. So reichten seine 12,48s nicht ganz fürs Weiterkommen. Timo (M14) lief Bestzeit im Vorlauf über 80m Hürden (12,26s), hatte danach aber noch mehr „Rücken“ als vorher und verzichtete daraufhin schweren Herzens auf den Zwischenlauf sowie Hoch und Speer, um seinen Einsatz in der Staffel nicht zu gefährden. In der U23 lief Philipp Weng ein beherztes Rennen über 1500m, war immer vorne dabei, musste aber im Schlussspurt noch den einen oder anderen ziehen lassen und kam in 4:07,66min auf den 8. Rang.