Drucken

Am 3. Oktober, zum Freiluft-Saisonabschluß bei der MTG Mannheim, sorgte unsere Dorothea Kienle für Aufsehen, als sie gleich zu Wettkampfbeginn mit einer Laufzeit von 8,20 auf 50m die älteren Mädels in den Schatten stellte. Auch mit einem Weitsprung von 3,77m lag unser vielversprechendes Nachwuchstalent nur 3 cm unter der Tagesberstleistung in der W10. Und, obwohl sich ihr Ballwurf und Hochsprung noch in der Entwicklungsphase befinden, konnte Dorothea, nach einem beeindruckenden 800m Lauf von 3:08,13min strahlend die Bronzemedaille in Empfang nehmen.

Nicht zu übersehen, sowohl zahlenmäßig, wie auch durch Ihre starken Leistungen, waren wieder einmal unsere M13 Jungs, Johannes Bürger, Youssef Galal El-Din, Matteo Schmidt und unser Comebacker, nach längerer, teilweise verletzungsbedingter Pause, Felician Roth. So waren zum Beispiel beim Ballwurf alle vier unter den besten 5 zu finden, vorne weg, Johannes mit 49m und Youssef mit 46,50m. Für besondere Spannung sorgte das Quartett dann beim Hochsprung. Voll zufrieden mit Ihrer neuen persönlichen Bestleistung von 1,36m waren Felician und Matteo, bei dem sich im letzten Training davor, überraschend die „Flopblockade“ in einem seiner Gehirnzentren gelöst hatte. Youssef  übersprang die 1,40m, und unser Hochsprungchampion Johannes lag mit 1,48m knapp unter seiner Bestleistung von 1,52m. Der 75m Lauf und Weitsprung von Matteo entsprach diesmal nicht ganz den Erwartungen. Zu guter letzt aber, konnte er dann doch noch, nach einem sehenswerten 800m-Lauf von 2:34, 88min mit Johannes, der nach vier Disziplinen mit 1690 Punkten noch 1 Punkt Vorsprung hatte, den 4. Platz, gegen den 3. eintauschen. Die Plätze 5 und 7 gingen an Youssef und Felician.

Benedikt Bürger, unser jüngster männlicher Teilnehmer kämpfte sich in der M11 tapfer durch alle 5 Disziplinen und wurde mit Platz 4 belohnt.