Dies ist das Ergebnis des Duells zwischen Daniel Chatard und Chris Maichle mit dem 700g-Speer, dem viele TSG78er wahrlich entgegen fieberten, sogar Wetten abschlossen und das Daniel schließlich mit 42,66m zu 40,89m für sich entschied – so geschehen am letzten Augusttag in Flein, nahe Heilbronn. Somit kann Chris nur noch im Diskus für sich den „Ni(e)mbus“ der TSG-Unbesiegbarkeit behaupten. Zuvor lief Daniel die 100m in 11,82s nahe der Bestzeit und kam hierbei nach dem Ziel mit einer Flugrolle auf die Geschwindigkeit Null. Schneller war Alex Scheid in 11,26s (Platz 1). Simon Wegner platzierte sich über 100m und 200m weit vorne, ebenso Neuzugang Niko(lai) Hankiewicz über 200m, nachdem er bei seinem ersten Start gleich mit einem Fehlstart ins Wettkampfgeschehen eingreifen wollte und bei seiner LA-Premiere gleich disqualifiziert werden musste. Yves Stucky kam so erholt aus dem Urlaub zurück, dass er die 6kg-Kugel auf Bestleistung von 11,72m stieß und danach als „Strahlemann“ und Fotograf auf dem Platz herumtobte. Die Mädels traten gemeinsam in den Disziplinen 100m und Weit an, wobei Louisa Witte fast immer gut ans Brett kam, aber das Landen vergaß und Myriam Stucky ihre Anlaufprobleme immer besser in den Griff kriegt. Nach den guten „Sandkämpfen“ waren beide noch über 100m ebenso weit vorne in der Ergebnisliste.