Drucken

Beim traditionellen Landsportfest des FV Brühl liefen unsere Jugendlichen Alex Scheid (22,81s) und Daniel Chatard (24,00s) trotz strömenden Regens und herbstlichen Temperaturen über 200m nahe an ihre sommerlichen Bestzeiten heran, was die Plätze 1 und 2 in der U18 bedeuteten. Trotz fehlenden Rückenwindes sah das sehr gut aus. Noch besser sah Daniels „Wasserspringen“ aus, denn Weitsprung ist bei diesen Bedingungen weder beliebt noch einfach – trotzdem sprang Daniel mit 5,50m erheblich weiter als bisher und kam mit seiner neuen Bestleistung auf Platz 2, bravo!
Knapp eine Medaille verfehlte Manuel Peters (M11) beim Hochsprung, holte sich aber Bronze für einen sehr schnellen 50m-Lauf von 8,09s. Im Weitsprung blieb er allerdings mit 3,88m und Rang 7 etwas unter seinen letzten Trainingsleistungen. Gleich 2x Bronze, für den Ballwurf mit 40,50m und einem Hochsprung von 1,18m, brachte Fritz Schirmacher (ebenfalls M11) nach Hause und war damit sichtlich zufrieden.
Der Sieg in der Kinderleichtathletik ging in diesem Jahr zum 2. Mal an unser U10-Team (2004/05), obwohl es aufgrund kurzfristiger Erkrankungen mit Lennart Krohn, Youssef Galal El-Din und Mia Schirmacher auf ein Minimum reduziert war.
Lennart Krohn (Jahrgang 2005) steigerte seine diesjährige Bestleistung im Weitsprung (Kreismeister mit 3,52m) auf 3,73m, lief die 50m in beachtlichen 8,1s und warf den Schlagball 35m weit. Damit sicherte er sich auch in der Gesamt-Einzelwertung Rang 1. Youssef Galal El-Din stand neben ihm (Rang 2) auf dem Treppchen, und auch unser einziges Mädchen Mia Schirmacher belegte Platz 2 in der Gesamt-Einzelwertung.
Aber auch unsere allerjüngsten Leichtathleten, Ebrahim Galal El-Din (M6) und Bennet Krohn (M5), zeigten mit kaum zu bremsendem Elan, wie toll sie laufen, werfen und springen können.
Manchmal kann ein Wochenende auch ohne Sonnenstrahlen, nass und grau, wunderschön sein!