Drucken

Einen triumphalen Wettkampf-Saisonabschluss feierten unserer jungen Nachwuchsleichtathleten beim Schülersportfest des SV Mannheim-Seckenheim. Und diesmal gab es nicht nur Medaillen für die drei Erstplatzierten, sondern auch Pokale für die Sieger des Dreikampfes.
In der M8 holte sich, was nicht anders zu erwarten war, wieder Lennart Krohn den Sieg, Moritz Friedrich verfehlte als 4. knapp eine Medaille, Lasse Bloss wurde 8. und lies einige Athleten noch hinter sich. Unsere M9 Jungs belegten Rang 2 (Johannes Bürger), 3 (Matteo Schmidt), 4 (Youssef Galal El-Din) und 8 (Elia Bloss). Das gab für unsere U10 (M8/M9) sowohl Rang 1 als auch Rang 2 in der Mannschaftswertung. Unermüdlich, gegen Ende eines langen Tages, liefen sie fast geschlossen dann auch noch die 800m. Und es lohnte sich! In der M8 gab es einen Doppelsieg durch Lennart und Lasse, in der M9 gewann Elia die Silbermedaille, Matteo Bronze, dicht verfolgt von Youssef, der als 4. das Ziel erreichte. Unser allerjüngster Teilnehmer, Bennet Krohn (M5) holte sich, mit einem gigantischen Ballwurf von 21,50m und fast dreimal soviel Punkte wie der Zweite, den Sieg im Dreikampf und in der U8 (M7/6/5) die Bronzemedaille für den 800m Lauf.
Aber auch unsere beiden jüngsten Mädchen konnten mit ihren Leistungen mehr als zufrieden sein. Marie Bollen (W7) erlangte im Dreikampf von immerhin 13 Teilnehmerinnen den 4., und Flavia Schmidt (W6) in der U8 (W7/6/5) den 8. Rang für den 800m Lauf.
Unsere vier U10 Mädchen, Maike Holzner, Judith Freigang, Coco Toth und Hanna Gotterbarm zogen es vor diesmal nicht schon kurz nach 9 Uhr den Sportplatz aufzusuchen und nahmen diesmal nicht am Dreikampf teil, liefen am Nachmittag dann souverän die 4x50m Staffel auf Rang 1 und gleich im Anschluss auch noch die 800m. Und wieder gab es eine Medaille, Rang 3 für Maike.
Als dann auch noch unseren U10 Jungs für die 4x50m Staffel die Goldmedaille überreicht wurde, die allerdings über 1 Sekunde langsamer als unsere Mädchen waren, gab es von den Gastgebern den Kommentar: SCHON WIEDER DIE TSG 78 HEIDELBERG.