Als Neunter von neunzehn 200m-Läufern war Alex Scheid bei den Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften in Karlsruhe gemeldet ... umso überraschter waren seine Gegner und er selbst, dass er nach einem bravourösen Lauf auf der "Stadionrunde" nach 22,59 Sekunden im Ziel und nach Abrechnung aller Zeitläufe plötzlich Sieger und Meister war. Seine Hallenbestzeit verbesserte er dabei um rund eine halbe Sekunde, seine Freiluftbestzeit um 2 Hundertstel - besser kann eine Saison kaum beginnen. Die Gratulation gilt aber nicht nur ihm, sondern auch Daniel Chatard, denn als Startläufer der 4x200m-Staffel übergab Alex das Holz in führender Position an Daniel, der dieses dann an die Freunde unserer neuen Startgemeinschaft aus Niefern übergab, mit denen unsere Jungs dann Vizemeister wurden ... übrigens wurde in beiden Rennen die Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften Mitte Februar sehr sicher unterboten - BRAVO!
 

So sehen Sieger aus: Alex Scheid (rechts) beim Zieleinlauf als BaWü-Meister über 200m der U20.