Drucken

Über die klassische 10-km-Strecke gelang gleich zwei Langdappern eine Verbesserung ihrer persönlichen Bestleistung. Erst knackte Jens Müller in Brühl die 40-Minuten-Marke: In 39:40 min wurde er 51. gesamt und belegte Platz 17 in der M 40. Andreas Engelhart suchte sich für seine neue Rekordmarke den Zehner in Rot aus. Dort war er nach 44:29 min im Ziel und konnte sich über eine Verbesserung um gleich drei Minuten freuen.
Mit einer solchen Steigerung konnte Marcus Imbsweiler bei den Kreislangstreckenmeisterschaften in Wiesloch nicht rechnen, dafür hielt er sich mit dem Sieg über die 10.000m schadlos – nicht nur in seiner Altersklasse M 45, sondern auch gesamt. Noch besser machte es Christian Bullerkotte beim Halbmarathon in Rot. Dort verteidigte er seinen Erfolg von 2013 in beeindruckender Manier: Seine Endzeit von 1:16:29 h bedeutete einen Vorsprung von zwei Minuten auf Platz 2. Wenn Christian so weitermacht, wird er die unglaubliche Siegesserie von Wolfgang Schütz, der zwischen 1995 und 2009 diesen Halbmarathon 15 Mal hintereinander gewann, noch toppen …