Drucken

Zusammen mit den beiden Jungs aus Niefern, mit denen wir eine bisher sehr erfolgreiche Startgemeinschaft (StG Niefern-78Heidelberg-Pforzheim) bilden, konnten unsere sieben Jungs zum wiederholten Mal BADISCHER Mannschaftsmeister werden, dieses Jahr in der mU20-Gruppe 3 … hier mussten die Disziplinen 100m, 800m, Weitsprung, Kugelstoßen und 4x100m doppelt besetzt werden, unser Team konnte in allen Disziplinen noch einen Reserve-Mann/-Team stellen, so dass man konzentriert aber dennoch locker an die Aufgabe ging. Über 100m belegten wir die Plätze 1 (Constantin aus Niefern in 11,28s) und 2 (Alex Scheid in 11,34s bei 2,4m/s Gegenwind), über 800m die Plätze 1 (Karsten aus Niefern in 2:04,57min) und 3 (Maxi Walter in 2:10,86 min), beim Weitsprung die Plätze 1 (Alex mit 6,35m) und 5 (Raphael Mielke mit 6,15m), beim Kugel 3 (Rapha mit 11,29m) und 4 (Daniel Werner mit 11,15m) sowie in der Staffel den souveränen Platz 1 in 43,86s. Wäre nicht der 2. Wechsel denkbar schlecht gewesen, wäre hier „nebenbei“ auch noch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft (43,80s) locker erreicht worden – aber die holen wir uns im nächsten Rennen und gratulieren hier erstmal „nur“ zum BADISCHEN TITEL, bei dem auch Daniel Chatard (Staffel und 100m), Lukas Blank (800m) sowie Philip Werner (Weit) ihren Anteil hatten.
Da die Männer diesmal keine Mannschaft stellten, startete Nikolai Hankiewicz tags drauf - ebenfalls bei Gegenwind- in Pforzheim über 100m (12,20s) und 200m (24,44s) und zeigte, dass sein Bein hält und er jetzt wieder voll angreifen kann.