Drucken

Für persönliche Bestzeiten ist aktuell vor allem Jens Müller zuständig. Beim Lußhardtlauf Mitte August in Hambrücken durchbrach er endlich die Schallmauer von 90 Minuten über Halbmarathon. 1:29:05 h (5. M 40) lautet seine neue Bestmarke. Die nächste peilt er demnächst beim Marathon in Köln an. Ebenfalls in Hambrücken am Start: Martin Rütze, der in 1:23:29 h allerdings nur einen Trainingslauf absolvierte.
Drei Mal 50+ beim Rheinauer Volkslauf über 10 km: Manfred Mehler (3. M 70) und Xaver Einsle (24. M 55) machten in 53:27 bzw. 53:26 min gemeinsame Sache. Etwas weiter vorne war Stefan Knopf zu Gange, der in 48:29 Platz 26 in der M 50 belegte.
Schließlich die Deutschen Straßenlaufmeisterschaften über 10 km, die 2014 auf der Düsseldorfer Kö stattfanden. Hier hatten Christian Bullerkotte und Marcus Imbsweiler, letzterer als Titelverteidiger der M 45, gemeldet. Auf dem flachen, wegen kurzfristiger Streckenänderung allerdings nicht ganz so schnellen Kurs belegte Marcus in einem äußerst engen Rennen Rang 2 (34:09 min brutto) und wurde Deutscher Vizemeister ! Zum Vergleich: Der Sieger der M 45 hatte 9 Sekunden Vorsprung, die Verfolger 4, 5 und 6 Sekunden Rückstand. Eine knappe Minute später finishte Christian (35:01), der als 31-Jähriger in der Hauptklasse gewertet wurde. Im selben Rennen, aber außerhalb der Meisterschaftswertung konnte Neuzugang Max Leible eine neue persönliche Bestleistung feiern: In 37:35 min (brutto) wurde er auf Gesamtplatz 24 (10. MHK) geführt.