Drucken

Das nächste Kapitel unseres Halbmarathons ist geschrieben, und wieder gibt es fast nur Erfreuliches zu berichten. Organisatorisch verlief trotz erhöhten Helferaufwands alles einwandfrei, die Rückmeldungen der Teilnehmer sind durchweg positiv, Sanitäter und Ärzte an der Strecke und im Ziel hatten wenig zu tun. Lediglich der Wettergott verwässerte die Veranstaltung am Samstag ein wenig; dafür gab es am Laufsonntag den perfekten Mix aus morgendlicher Kühle und mittäglichem Sonnenschein. Stellvertretend für viele sei hier der Kommentar unseres Namenssponsors SAS in Richtung Organisationsleitung angeführt: „Was Sie und Ihr Team wieder auf die Beine gestellt haben, war klasse“. Dieses Lob geben wir gerne an alle Helfer aus der TSG78-Familie weiter. Euch allen ein ganz herzliches Dankeschön für die Super-Arbeit.
Sportlich sorgte Jonas Lehmann mit seinem Sololauf und neuer Streckenbestzeit von 1:13:15 h für Schlagzeilen. Auch aus TSG-Sicht gab es etliche Erfolgsmeldungen, allen voran die Podiumsplatzierungen unserer Teams, und zwar sowohl der Männer als auch der Frauen. Mit Laura Geiger, Sophia Möllinger und Doreen Lorscheid hat die TSG 78 endlich wieder vielversprechende Talente in ihren Reihen, die sich auch in der Einzelwertung vorne platzieren konnten. Insgesamt gab es drei Altersklassensiege: für Ute Fischer-Krauter in der W70 (2:09:27 h), Laura Geiger in der W30 (1:41:10) und Marcus Imbsweiler in der M45 (1:18:45). Aufs Podium schafften es außerdem: Doreen Lorscheid (2. W30), Martin Rütze (2. M 35), Theo Fischer (3. M70) und Michael Harsch (3. M45). Unbedingt erwähnen muss man noch die Leistung unserer Schüler im Henkel Team-Lauf. Angeführt von Lennart Krohn (Jahrgang 2005 !), der auf einem hervorragenden Gesamtplatz 42 landete, schafften es die schnellsten Fünf (außer Lennart noch Michael Barten, Bennet Christensen, Matteo Schmidt und Youssef Galal El-Din), allesamt Schüler der Jahrgänge 2003 - 2005, auf Rang 3 unter den Teams. Auch dazu herzlichen Glückwunsch!

Matteo Schmidt (links) und Lennart Krohn freuen sich über den gewonnenen Geschenkkorb im Henkel Team-Lauf.