Drucken

… zeigten sich unsere AthletInnen bei den erstmals statt im Mai diesmal Mitte Juli ausgetragenen Regiomeisterschaften in Flein. Bei wechselnden Winden und Temperaturen konnten fast ausnahmslos vordere Plätze belegt werden. Jüngster Teilnehmer war Langstreckler Leon Zeiger, der in der M14 diesmal die 800m „sprintete“, obwohl er eigentlich viel lieber die 3000m oder 10000m läuft. In 2:32,28min verpasste er mit seinem 4. Platz nur denkbar knapp die Bronzemedaille. Ältester Teilnehmer war wie so oft Helmut Diehm, der Vizemeister im Stabhochsprung bei den Aktiven wurde und erneut die 2,20m meisterte – auf dem Weg zur Senioren-WM in Lyon Mitte August läuft also alles nach Plan bisher. Bei der weiblichen Jugend traten nach längerer Wettkampfpause Clara Schiltenwolf (U18) und Louisa Witte (U20) an. Bronze und persönliche Bestleistung über 200m schaffte Louisa (29,66s), während Clara gleich dreimal antrat (100m in 13,81s – Platz 10, Weitsprung mit 4,61m – Platz 7 sowie 200m in persönlicher Bestzeit mit 28,41s – Platz 5). Bei der U20 der Jungs konnten dann aber noch 3 Titel gewonnen werden, die Sprints gehörten uns TSG78ern! Alex Scheid siegte über 100m bei Gegenwind in 11,20s mit über einer Sekunde Vorsprung auf Sören Krömer sowie bei Regen und Gegenwind über 200m in 22,24s mit über 2 Sekunden Vorsprung. Über 400m schafften unsere Jungs sogar den „Sweep“, d.h. sie belegten die ersten drei Plätze (Daniel Chatard 52,14s – Sören 53,14s – Maxi Walter 55,19s). Den guten Eindruck vervollständigte Philip Werner über 100m mit Platz 4 und mit Platz 2 (5,83m) im Weitsprung.