… dass Alex Scheid bei den Deutschen Meisterschaften der 4x400m-Jugendstaffeln eine unaufschiebbare Klausur schreiben musste – wieso wird im Ländle immer davon gesprochen, dass so viel für den Sport getan wird und dann werden die Sportler am Wochenende durch Samstags-Klausuren von ihrem Sport abgehalten ??? – und nicht zur Verfügung stand. Er ist ca. 3,5 – 4 Sekunden schneller als der fünfte Mann, der in Nürnberg alles gab. Leider fehlten am Ende 1,8 Sekunden für das Erreichen des Finales. Daniel Chatard (50,8) und Sören Krömer (51,8) liefen sehr stark und verpassten leider zusammen mit Conne und Karsten aus Niefern das im Winter gesteckte Ziel Endlauf. So wurde ein geplantes sehr schönes erfolgreiches Wochenende zu einem netten Wochenende – das ist bedauerlich, v.a. für die Jungs, die so viel investieren – Kopf hoch Jungs, ihr kriegt bald wieder eine Chance, wenn ihr dabei bleibt !!!