Drucken

Die Meisterschaftssaison 2015 endete diesmal im Wald. Zuerst bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Ötigheim, wo Marcus Imbsweiler in der M45 souverän gewann.
Danach kam noch die Rhein-Neckar-Kreismeisterschaft in Mannheim-Rheinau, bei der das Altersspektrum der teilnehmenden TSGler zwischen 6 und 76 Jahre umfasste. Fangen wir dem ältesten TSGler an. Rolf Blank gewann einsam die M75. In der Männer-Hauptklasse erreichten Marcus Imbsweiler, Bernhard Pfeifer und Oliver Maier die Plätze 3,4 und 5 und gewannen die Mannschaftswertung. Dies gelang auch der männlichen U20 mit Sören Krömer (2.), Maximilian Walter (3.) und Alexander Scheid (5.). Bei der weiblichen U20 lief Alissa Fink auf den Silberrang. Bei den SchülerInnen holte sich Bennet Krohn (M7) einen weiteren Kreismeistertitel und errang in der U10-Mannschaftswertung, zusammen mit Nils Benighaus (M9) und Lasse Dietrich (M8), die Bronzemedaille. Lasse verpasste mit dem 4. Platz nur knapp eine Medaille. Stolz und glücklich waren Emily Waidelich (W6) über die Bronzemedaille und Tosca Staub (W5) über ihre Urkunde für den 4.Platz. Unsere U10-Mädels, Audrey Gresset-Bourgeois, Nika Hieber (beide W9) und Lya Otto (W8) belegten als Mannschaft Platz 4. Silber gewann Lennart Krohn (M10) in der Einzelwertung, wie auch in der U12-Mannschaftswertung, zusammen mit Dante Aulehla und Elia Bloss (beide M11). Anne Helli (W11) war unser schnellstes U12-Mädchen (4. Platz). In der Mannschaftswertung durfte sie sich, zusammen mit Coco Toth und Anika Harsch (beide ebenfalls W11) über Bronze freuen. Michael Barten (M12), als einziger Vertreter der U14 erreichte mit der fünftbesten Zeit das Ziel.
Die komplette Ergebnisliste gibt es unter http://www.leichtathletik-rnk.de/fileadmin/user_uploads/Ergebnisse/2015/2015_RNK_Waldlauf_results_new.pdf.