Viele Nachwuchsturnerinnen der KTG gingen beim Maskottchenwettkampf in Lahr an den Start. Bei verschiedenen Übungen aus den Bereichen Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit durften die 5-9-jährigen Mädchen ihr Können unter Beweis stellen.

In der Altersklasse 7 turnten Clara Mielke (KTG Heidelberg/ HTV), Mia Heber (KTG Heidelberg/HTV), Maja Derwich (KTG Heidelberg/HTV) und Elisabeth Cipin (KTG Heidelberg /TSG 78 Heidelberg). Alle Turnerinnen zeigten gute Leistungen und konnten mehrmals die Maximalpunktzahl von 10 Punkten von den Kampfrichterinnen ergattern. Vor allem Elisabeth bewies wie ehrgeizig sie war, denn im Vergleich zu den anderen Heidelberger Turnerinnen trainiert sie erst seit den Sommerferien im Turnzentrum und hatte durch viel Fleiß im Training die Übungen der Altersklasse 7 geschafft. Am Ende landete Mia auf Platz 9, Clara knapp dahinter auf Platz 10, Maja auf Platz 13 und Elisabeth auf dem 18. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Am 8.3.2016 fand die Jahreshauptversammlung der Turnabteilung statt. Insgesamt fünf Abteilungsmitglieder und die Übungsleiterin Eva Kortsch waren zur Abteilungsversammlung erschienen. Die Bereichsleiter und die Geschäftsstelle berichteten über die Geschehnisse des vergangenen Jahres. Der Kassenbericht 2015 und die Budgetplanung 2016 wurden vorgestellt. Bei den Neuwahlen konnten leider die offenen Ämter des Abteilungsleiters, des Stellvertreters und des Kassenwartes erneut nicht besetzt werden. Schriftführerin bleibt Helga Link, Kassenprüfer Liselotte Baer und Dagmar Mehler.

Für den Bereich Geräte ist weiterhin Elke Bleiler zuständig, um die Nikolausbesuche in den Turnstunden kümmern sich wieder Petra Klöters-Plachky und Ingeborg Fresquet. Vielen Dank dafür! Unterstützung bekommt die Turnabteilung ab September 2016 durch die neu geschaffene FSJ-Stelle. Die FSJ'lerin wird sowohl Aufgaben im sportlichen als auch im organisatorischen Bereich übernehmen.

Interessenten an einer Mitarbeit in der Turnabteilung mögen sich bitte bei der TSG-Geschäftsstelle melden!

Mit gleich drei Mannschaften startete die TSG 78 in diesem Jahr zum ersten Mal bei den TuJu-Bestenkämpfen des Turngau Heidelbergs. In Heidelberg wird gut und viel geturnt, dementsprechend  lebendig und voller Kinder jeder Leitungsklasse und jeden Alters war das Sportzentrum West an diesem Tag von morgens bis abends. In einer Mannschaft dürfen bis zu fünf Turner starten, die drei besten Wertungen an jedem Gerät werden dann zu einem Gesamtergebnis addiert, das Team mit dem höchsten Ergebnis gewinnt den Wettkampf.

Morgens starteten unsere Mädchen der Jahrgänge 2003 und 2004 in zwei Mannschaften. Nachdem sie letztes Jahr ihre ersten Wettkampferfahrungen beim Turnfest sammeln konnten, turnten sie nun, nur einige Monate später schon erheblich sicherere, sauberere und teilweise schwerere Übungen. Die erste Mannschaft turnte sich nur zu dritt, also ohne Streichwertung mit weniger als einem Punkt Abstand haarscharf am Treppchenplatz vorbei auf einen tollen 4. Platz.

Die zweite Mannschaft kann leider nur einmal die Woche trainieren und turnte so sicherheitshalber kein Barren, da die nicht ganz leichten Anforderungen noch nicht sicher beherrscht wurden. Mit einer fehlenden Gerätewertung landeten sie somit auf Rang 7, turnten aber an den anderen Geräten sehr gut und können mit ein bisschen mehr Übung beim nächsten Mal bestimmt einen Vierkampf turnen.

Ebenfalls nur zu dritt waren unsere Jüngsten, die am Mittag im Wettkampf der Jahrgänge 2005/2006 starteten. Für diese Mädchen war es der allererste Wettkampf, dementsprechend schlich sich noch die eine oder andere Unsicherheit ein und am Ende reichte es nur für Rang 10, der am Wettkampf aufgrund eines Rechenfehlers leider als Platz 11 aufgerufen wurde. Nächstes Mal klappt es bestimmt schon besser! Bemerkenswert war aber die gute Laune, die den ganzen Wettkampf über an den Tag gelegt wurde und, dass es nicht einen Sturz vom 10 cm schmalen Schwebebalken gab. Denn damit gilt unter uns Turnern ein Wettkampf eigentlich schon als gelungen!

Beste Turnerin der TSG war an diesem Tag Klara, die mit 51,75 Punkten Platz 5 in der Einzelwertung erreichte.

Gut gemacht Mädels!                     Eva Korstch

Platz 4 und 7 erreichten die Mädels vom Jahrgang 2003/2004: (v.l.n.r.): Klara, Bianca, Louisa, Amber, Julie, Emilie und Emma (unten). Es fehlt Leonie auf dem Bild.
Stolz waren (v.l.) Lena, Philippa und Maja auf ihre Leistungen beim ersten Wettkampf.

In der Woche vom 7.-10. Dezember 2015 besuchte der Nikolaus die Turnstunden der Kinder und brachte allen eine kleine Überraschung mit. Hier die Gruppe der 5-6 Jährigen donnerstags von 17.00-18.00 Uhr mit den Übungsleiterinnen Karoline Kapp und Sarah Steinmann.